Netzwerk Topografische Bildmedien

English version below

Das Netzwerk Topografische Bildmedien dient dem Austausch zwischen Forscher*innen, die sich mit der bildlichen Repräsentation topografischer Räume in ihren unterschiedlichen Erscheinungsformen und Kontexten befassen. Der Ansatz des Netzwerks ist bewusst breit gewählt, um eine regionen-, epochen-, und gattungsübergreifende Zusammenarbeit zu ermöglichen.

Topografische Bildmedien wurden und werden in unterschiedlichsten Bereichen wie etwa Wissenschaften, Kunst, Militär, Verwaltung, Rechtsprechung und Tourismus hergestellt und genutzt. Entsprechend umfasst das Untersuchungsfeld Land- und Seekarten, topografische Skizzen, Diagramme und Pläne, Kartierungen von Planeten und Meeren und virtuelle Räume in der Computergrafik ebenso wie Landschaftsgemälde, -zeichnungen und -grafiken. Im Hinblick auf Techniken und Typen der Raumdarstellung lassen sich zwischen diesen Bildmedien vielfache Überschneidungen feststellen. Daher ist es sinnvoll, auch ihre Funktions- und Verwendungsbereiche unter Berücksichtigung solcher wechselseitigen Bezüge zu verstehen und zu untersuchen.

Anliegen des Netzwerks Topografische Bildmedien ist es, eine Plattform für die akademische Auseinandersetzung und den Austausch zwischen den Forschungen und Forschungsansätzen aus unterschiedlichen Fachrichtungen zu schaffen, bspw. Bild-, Medien- und Kulturwissenschaften, Kunst- oder Kartografiegeschichte. Auf ein bis zwei Workshops pro Jahr werden aktuelle Forschungsprojekte zu topografischen Bildmedien vorgestellt und diskutiert. Weitere Aktivitäten wie die Veranstaltung von Fachtagungen, Vorträgen und Vortragsreihen, die Veröffentlichung von Forschungsergebnissen oder auch die Durchführung gemeinsamer Exkursionen sind geplant.

 

 

Network Topographic Visual Media

The Network Topographic Visual Media serves as a platform for the exchange between researchers who are concerned with the pictorial representation of topographic spaces in their various manifestations and contexts. The network's approach is deliberately broad, in order to facilitate cooperation across regions, epochs, and genres.

Topographic visual media have been and continue to be produced and used in a wide variety of fields, such as science, art, the military, administration, jurisdiction and tourism. Accordingly, the field of investigation includes maps and sea charts, topographic sketches, diagrams and plans, the mapping of planets and seas, and virtual spaces in computer graphics as well as landscape paintings, drawings and prints. There are many overlaps between these visual media in terms of techniques and types of spatial representation. Thus, we aim to understand and examine their functions and applications with regard to these interconnections.

The Network Topographic Visual Media aims to provide a public platform for academic debate and exchange between research projects and approaches from different disciplines, e.g. image, media and cultural studies, history of art or history of cartography. In one or two workshops per year, current research projects on topographic visual media are presented and discussed. We also envisage further activities, such as the organisation of symposia, lectures and lecture series, the publication of research results, or joint excursions.

Koordination

Tabea Braun, M.A. (Ruhr-Universität Bochum)

Dr. des. Amrei Buchholz (Universität Hamburg)

Dr. Ulrike Boskamp (Kunsthistorikerin, Berlin)

Dr. Annette Kranen (Universität Bern)