Dürer-Quellen online

1) Schriften & Vorarbeiten

Albrecht Dürer verfasste bedeutende kunsttheoretische und analytische Schriften. Diese vorwiegend in seinen letzten Lebensjahren publizierten Werke bereitete er akribisch vor. Heute ermöglichen sowohl die erhaltenen Vorarbeiten als auch gedruckten Bücher, Letztere gar in unterschiedlichen Ausgaben und/ oder Auflagen, Einblicke in die Genese seines Schaffens. Während sich kaum ein Buch mit handschriftlichem Vermerk aus des Künstlers eigenem Besitz erhalten hat, integrierten Kunstliebhaber*innen zuweilen erworbene Dürer-Autographe in Schriften ihrer Bibliothek und überlieferten damit persönliche Assoziationen. Die nachfolgende Liste ist chronologisch geordnet und wird sukzessive ergänzt.

QuelleSignaturInstitution
Dürer, Albrecht: Skizzen und Notizen für die Proportionslehre,
um 1500
Add Ms. 5228London, British Library
Dürer, Albrecht: Skizzen und Notizen für die Proportionslehre,
um 1500
Add Ms. 5229London, British Library
Dürer, Albrecht: Skizzen und Notizen für die Proportionslehre,
um 1500
Add Ms. 5230London, British Library
Dürer, Albrecht: Skizzen und Notizen für die Proportionslehre,
um 1500
Add Ms. 5231London, British Library
Euklid: Euclidis megare[n]sis philosophi platonici Mathematicaru[m] disciplinaru[m] Janitoris,
Venedig 1505,
mit Besitzvermerk des Künstlers auf dem Titelblatt
A: 22.5 Geom. 2°Wolfenbüttel, Herzog August
Bibliothek
Dürer, Albrecht: Skizzenbuch,
1507–1528
Msc. Dresd. R 147 fDresden, Sächsische Landes- und Universitätsbibliothek
Dürer, Albrecht: Entwürfe und Studien zur Unterweisung der Messung, zum Malerbuch und zur Proportionslehre,
1508–1525
Merkel Hs 2° 1aNürnberg, Germanisches
Nationalmuseum,
Leihgabe der Paul Wolfgang Merkel'schen Familienstiftung
Das Gebetbuch Kaiser Maximilians I.,
Augsburg 1513,
mit Illustrationen des Künstlers und anderer
Zeitgenossen
2 L.impr.membr. 64München, Bayerische
Staatsbibliothek
Dürer, Albrecht: Underweysung der messung mit dem zirckel un[d] richtscheyt, in Linien ebnen unnd gantzen corporen,
Nürnberg 1525,
annotiertes Handexemplar des Künstlers
4 L.impr.c.n.mss. 119München, Bayerische
Staatsbibliothek
Luther, Martin: Das Alte Testament,
Wittenberg 1523/1524,
mit Autograph des Künstlers zum Delischen
Problem im hinteren Innendeckel von Bd.1
Bibel-S. 4° 197:1Wolfenbüttel, Herzog August
Bibliothek

Nach oben

 

2) Abschriften & Kollektaneen

Schon zu Lebzeiten gefragt, blieben Interesse und Beliebtheit auch nach Dürers Tod am 6. April 1528 bestehen. Bewunder*innen trugen enorm zum Bewahren seiner Lebenszeugnisse bei. Bereits seit dem 16. Jahrhundert wurden schriftliche Zeitzeugen von und auf Dürer zusammengetragen, durch Abschreiben miteinander kombiniert und verbreitet. Manch eine prominente Schrift des Künstlers ist heute sogar nur noch durch Abschriften überliefert, genannt seien das „Tagebuch der niederländischen Reise” und die „Familienchronik”. Diese Handschriften gingen vorwiegend mit Nachlässen namhafter Sammler*innen in die heute verwahrenden Institutionen über. Die nachfolgende Liste ist chronologisch sortiert und wird sukzessive ergänzt.

QuelleSignaturInstitution
Celtis, Konrad: Epigramme zum Lobe Dürers,
1500/1502
2° Ms. poet. et roman. 7Kassel, Universitätsbibliothek, Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek
Gedicht Albrecht Dürers,
abgeschrieben von Hans VI. Imhoff,
1521
A: 98.12 Theol. 4°Wolfenbüttel, Herzog August
Bibliothek
Familienchronik Albrecht Dürers,
zusammengestellt von Hans Wilhelm Kress,
1592
HS 94045Nürnberg, Germanisches
Nationalmuseum
Gedichte Albrecht Dürers,
um 1600
[Tresor] Hs 81634Nürnberg, Germanisches
Nationalmuseum
Tagebuch der niederländischen Reise,
sog. Hauerische Abschrift, sowie Kurze Erzehlung des hochberümten Albrecht Dürers herkommen,
um 1620
JH.Msc.Art.1#1Bamberg, Staatsbibliothek
Familienchronik Albrecht Dürers,
zusammengestellt von Hans Wilhelm Kress von Kressenstein,
Nürnberg, 1625
79 D 22Berlin, Staatliche Museen
Preußischer Kulturbesitz,
Kupferstichkabinett
Familienchronik Albrecht Dürers,
zusammengestellt von Hans Wilhelm Kress von Kressenstein,
Nürnberg, 1625
Mscr. P 15Dresden, Sächsische
Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek
Familienchronik Albrecht Dürers,
vor 1675
JH.Msc.Art.50Bamberg, Staatsbibliothek
Familienchronik Albrecht Dürers,
zweite Hälfte des 17. Jahrhunderts
Chart. A 1985Gotha, Forschungsbibliothek der Universität Erfurt
Familienchronik Albrecht Dürers,
zweite Hälfte des 17. Jahrhunderts
Will Nor III 915 b folNürnberg, Stadtbibliothek im
Bildungscampus
Familienchronik Albrecht Dürers,
zweite Hälfte des 17. Jahrhunderts
Will Nor III 916 folNürnberg, Stadtbibliothek im
Bildungscampus
Kollektaneen über Dürer,
zusammengestellt von Moritz Maximilian Mayer,
vor 1869
Mscr.Dresd.P.15.bDresden, Sächsische
Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek

Nach oben

 

3) Korrespondenz

Noch heute sind zahlreiche Briefe von Dürer selbst, aber auch an den Künstler gerichtete, in unterschiedlichen Institutionen erhalten, die über sein Leben und Wirken Auskunft geben. Nicht nur Anliegen und Vorhaben werden in den Schriftstücken genannt, sondern auch Kunstwerke, Auftraggeber*innen und Käufer*innen. Zudem finden Person und Werk Erwähnung in der Korrespondenz einer Vielzahl namhafter Zeitgenossen sowie nachfolgender Bewunder*innen und Sammler*innen. Die nachstehende Liste ist alphabetisch nach Verfasser*in geordnet und wird sukzessive ergänzt.

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | XYZ

A
QuelleSignaturInstitution
Johann Valentin Andreä an Herzog August d.J. von Braunschweig-Lüneburg,
15. Apr. 1643
Cod. Guelf. 65.1 Extrav., f. 67r-68vWolfenbüttel, Herzog August
Bibliothek
Johann Valentin Andreä an Herzog August d.J. von Braunschweig-Lüneburg,
17. Juli 1643
Cod. Guelf. 65.1 Extrav., f. 90r-vWolfenbüttel, Herzog August
Bibliothek
Johann Valentin Andreä an Philipp Hainhofer,
4. Nov. 1643
Cod. Guelf. 74 Noviss. 2°, f. 104r-vWolfenbüttel, Herzog August
Bibliothek
Johann Valentin Andreä an Philipp Hainhofer,
18. Nov. 1643
Cod. Guelf. 74 Noviss. 2°, f. 106r-vWolfenbüttel, Herzog August
Bibliothek
Johann Valentin Andreä an Herzog August d.J. von Braunschweig-Lüneburg,
23. März 1644
Cod. Guelf. 65.1 Extrav., f. 149r-vWolfenbüttel, Herzog August
Bibliothek
Johann Valentin Andreä an Herzog August d.J. von Braunschweig-Lüneburg,
20. Apr. 1644
Cod. Guelf.65.1 Extrav., f. 153r-vWolfenbüttel, Herzog August
Bibliothek
Johann Valentin Andreä an Herzog August d.J. von Braunschweig-Lüneburg,
30. Nov. 1644
Cod. Guelf. 65.1 Extrav., f. 193r-vWolfenbüttel, Herzog August
Bibliothek
Johann Valentin Andreä an Herzog August d.J. von Braunschweig-Lüneburg,
28. Dez. 1644
Cod. Guelf. 65.1 Extrav., f. 198r-vWolfenbüttel, Herzog August
Bibliothek
Johann Valentin Andreä an Herzog August d.J. von Braunschweig-Lüneburg,
13. Sept. 1645
Cod. Guelf. 65.1 Extrav., f. 242r-vWolfenbüttel, Herzog August
Bibliothek
B
QuelleSignaturInstitution
Herzog Anton Ulrich von Braunschweig-Lüneburg an Johann Valentin Andreä,
17. Dez. 1646
Cod. Guelf. 236.11 Extrav., f. 13Ar–14vWolfenbüttel, Herzog August
Bibliothek
Herzog Anton Ulrich von Braunschweig-Lüneburg an Johann Valentin Andreä,
Jan. 1647
Cod. Guelf. 236.11 Extrav., f. 15r–16vWolfenbüttel, Herzog August
Bibliothek
Herzog Anton Ulrich von Braunschweig-Lüneburg an Johann Valentin Andreä,
4. Febr. 1647
Cod. Guelf. 236.11 Extrav., f.17r–18vWolfenbüttel, Herzog August
Bibliothek
Herzog Anton Ulrich von Braunschweig-Lüneburg an Johann Valentin Andreä,
19. März 1647
Cod. Guelf. 236.11 Extrav., f.21r-22vWolfenbüttel, Herzog August
Bibliothek
Herzog Anton Ulrich von Braunschweig-Lüneburg an Johann Valentin Andreä,
2. Aug. 1650
Cod. Guelf. 236.12 Extrav., f. 45r-vWolfenbüttel, Herzog August
Bibliothek
Herzog Anton Ulrich von Braunschweig-Lüneburg an Johann Valentin Andreä,
11. Febr. 1653
Cod. Guelf. 236.13 Extrav., f. 22r-vWolfenbüttel, Herzog August
Bibliothek
Herzog August d.J. von Braunschweig-Lüneburg an Johann Valentin Andreä,
Okt. 1643
Cod. Guelf. 236.1 Extrav., f. 81r-82vWolfenbüttel, Herzog August
Bibliothek
Herzog August d.J. von Braunschweig-Lüneburg an Johann Valentin Andreä,
5. Apr. 1644
Cod. Guelf. 236.2 Extrav., f. 15r-vWolfenbüttel, Herzog August
Bibliothek
Herzog August d.J. von Braunschweig-Lüneburg an Johann Valentin Andreä,
13. Sept. 1646
Cod. Guelf.236.3 Extrav., f. 38r-vWolfenbüttel, Herzog August
Bibliothek
D
QuelleSignaturInstitution
Albrecht Dürer an Willibald Pirckheimer,
Venedig, 6. Jan. 1506
PP 394,1Nürnberg, Stadtbibliothek im
Bildungscampus
Albrecht Dürer an Willibald Pirckheimer,
Venedig, 7. Febr. 1506
PP 394,2Nürnberg, Stadtbibliothek im
Bildungscampus
Albrecht Dürer an Willibald Pirckheimer,
Venedig, 28. Febr. 1506
PP 394,5Nürnberg, Stadtbibliothek im
Bildungscampus
Albrecht Dürer an Willibald Pirckheimer,
Venedig, 8. März 1506
PP 394,3Nürnberg, Stadtbibliothek im
Bildungscampus
Albrecht Dürer an Willibald Pirckheimer,
Venedig, 2. Apr. 1506
PP 394,4Nürnberg, Stadtbibliothek im
Bildungscampus
Albrecht Dürer an Willibald Pirckheimer,
Venedig, 18. Aug. 1506
PP 394,6Nürnberg, Stadtbibliothek im
Bildungscampus
Albrecht Dürer an Willibald Pirckheimer,
Venedig, 8. Sept. 1506
PP 394,7Nürnberg, Stadtbibliothek im
Bildungscampus
Albrecht Dürer an Willibald Pirckheimer,
Venedig, ca. 13. Okt. 1506
PP 394,8Nürnberg, Stadtbibliothek im
Bildungscampus
Albrecht Dürer an Hans Amerbach,
Nürnberg, 20. Okt. 1507
Mscr. G. II 29, Bl. 96rBasel, Universitätsbibliothek
Albrecht Dürer an Christoph Kress von Kressenstein,
Nürnberg, 30. Juli 1515
Cim 32Berlin, Staatliche Museen
Preußischer Kulturbesitz,
Kupferstichkabinett
Albrecht Dürer an Georg Spalatin,
Nürnberg, 1520
Mscr. G. I 3 r, Bl. 41Basel, Universitätsbibliothek
Albrecht Dürer an Felix Frey,
Nürnberg, 1523
Inv. 1662.168Basel, Kunstmuseum,
Kupferstichkabinett
Albrecht Dürer an König Ferdinand I.,
Konzept von Willibald Pirckheimers Hand,
Nürnberg, 1527
PP 395Nürnberg, Stadtbibliothek im
Bildungscampus
P
QuelleSignaturInstitution
Willibald Pirckheimers an Johann Tschertte
Konzept von Willibald Pirckheimers Hand,
Nov. 1530
PP 396Nürnberg, Stadtbibliothek im
Bildungscampus