Hilfe zum Werkzeugkasten (mirador)

Willkommen im mirador der arthistoricum.net-Bildersuche

Im mirador der arthistoricum.net-Bildersuche können Sie mit den Bildern der im Suchraum integrierten Bildquellen, aber auch mit Bildern aus anderen Quellen weiterarbeiten. Dafür stellen wir Ihnen die Arbeitsumgebung des mirador zur Verfügung, die es Ihnen erlaubt eine eigene Bildkollektion zusammenzustellen, Bilder zu bearbeiten und zu annotieren. Grundlage bildet das Bildaustauschformat IIIF (International Image Interoperability Framework), dass es Ihnen ermöglicht, jedes beliebige Bild, das in diesem Format vorliegt, in Ihre mirador-Arbeitsumgebung zu integrieren ohne es selbst zu speichern. 

Wie nutze ich die IIIF-Dateien von arthistoricum.net?

Alle in arthistoricum.net integrierten Bilddaten liegen als IIIF vor. Die Suche im Bildsuchraum von arthistoricum.net führt Sie zur Detailansicht der Bilder, wo Sie in der Linkbox am rechten Rand der Detailansicht die IIIF-Links finden.

Der Link „Bild im Werkzeugkasten anzeigen“ öffnet Ihnen das gewünschte Bild in der größten vorliegenden Auflösung. Das Bild wird automatisch in der Arbeitsumgebung mirador geladen.

Weitere Bilder parallel öffnen

Öffnen Sie im mirador einen neuen Objektbereich. Klicken Sie dazu oben links in der Menuleiste auf das Auswahlfeld und wählen Sie „Bereich rechts hinzufügen“. Sie können den neuen Objektbereich auch links, über- oder unterhalb des bereits angezeigten Bildes öffnen.

Gehen Sie nun zurück zur Bildersuche von arthistoricum.net und suchen Sie ihr nächstes Bild. Im Detailsatz finden Sie in der Linkbox einen zweiten Link „Link zum Manifest“. Ziehen Sie diesen per Drag and Drop in Ihren mirador. 
Dieser Vorgang kann mit beliebig vielen Bildern wiederholt werden.

Bildauswahl über URL zum IIIF-Manifest

Alternativ zum Drag & Drop können URLs zu IIIF-Manifesten aus einer arthistoricum.net-Bildquelle oder aus anderen IIIF-fähigen Bildquellen auch in die Adressleiste oberhalb der mirador-Bilderliste kopiert werden. Klicken Sie anschließend auf „Laden“. 

Anzeigen der Bilderliste im mirador

Alle in den mirador geladenen Bilder bleiben Ihnen für die Browsersession als eigene Bildkollektion erhalten. Sie können nach Belieben geschlossen und zu einem späteren Zeitpunkt erneut geöffnet werden.

Um aus einem Objektbereich zur Bilderliste zu gelangen, klicken Sie oben links in der Menuleiste auf das Auswahlfeld und wählen Sie „Neues Objekt“. Sie gelangen zur Auswahlliste der in der Arbeitsumgebung vorhandenen Bilddateien. Per Doppelklick auf das gewünschte Bild wird es im aktiven Objektbereich geöffnet.

Anzeige der Bilddaten

IIIF-Dateien enthalten in ihren Manifesten alle relevanten Bild-Metadaten. Diese sind über den Info-Button rechts oben in der Menuleiste der Objektberiche aufrufbar.

Layouteinstellungen der Bildanzeige

Sie können die Anordnung mehrerer Bilder  nach individuellen Anforderungen gestalten, in dem Sie entweder die verschiedenen „Neues Objekt öffnen“ oder die vordefinierten Layoutoptionen nutzen. Klicken Sie dafür auf „Layout ändern“ und wählen Sie die gewünschte Anzahl der Spalten und Zeilen. Über das Vollbild-Icon ist auch eine Bildschirm-große Ansicht möglich.

IIIF-Manifest mit mehreren Bildern

IIIF bietet die Möglichkeit per Manifest mehrere inhaltlich zusammengehörende Bilder gemeinsam zur Verfügung zu stellen. So können Sie z.B. bei Skulpturen mehrere Ansichten desselben Objektes oder bei digitalisierten Zeitschriften alle Einzelseiten gleichzeitig in die Arbeitsumgebung laden. Die Ansicht der Einzelbilder einer IIIF-Datei kann über das Bild-Icon in der Menuleiste ausgewählt werden.
Die Einzelbilder einer IIIF-Datei können am unteren Bildrand als Vorschaugalerie angezeigt werden.

Annotationen

Annotationen können über das Annotationen-Icon links oben im Objekt-Bereich eingefügt werden. Über die verschiedenen Frame-Arten können Sie je nach Bedarf einzelne Bereiche des Bildes markieren un mit Ihrer Annotation beschriften. Diese ist nur für Sie einsehbar und steht Ihnen während der ganzen Browsersession zur Verfügung.

Bildbearbeitung

Über das Bildbearbeitungs-Icon unterhalb des Annotationen-Icon können Sie Farbwerte, Helligkeiten, Kontraste und Anderes an der Bilddatei einstellen. Auch diese Änderungen bleiben Ihnen während der Browsersession erhalten.