Graphikportal

Das Graphikportal ist eine internationale Verbunddatenbank, in der graphische Sammlungen, Bildarchive, Fototheken und Bibliotheken ihre Bestände an Handzeichnungen und Druckgraphiken, bzw. deren fotografische Reproduktionen, gemeinsam im Internet publizieren. Es wird im Auftrag des Arbeitskreises Graphik vernetzt vom Deutschen Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte – Bildarchiv Foto Marburg betrieben, einer Einrichtung der Philipps-Universität Marburg.
Im Unterschied zum Onlinekatalog eines Museums ist das Graphikportal als eine übergeordnete Sammlung zu verstehen – als Collection of collections. Es soll gleichermaßen für die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen in den Sammlungen wie für das allgemein interessierte Publikum nutzbringend sein. Durch die intelligente Verknüpfung von Informationen zu Beständen international bekannter Sammlungen wird eine systematische Recherche ermöglicht und dadurch eine nützliche Forschungsinfrastruktur geschaffen. Dabei ist die digitale Präsentation keinesfalls als Ersatz für einen Besuch der Sammlungen und den wertvollen Blick auf die Originale zu werten. Sie dient vielmehr der Recherche der Objekte aus der Ferne sowie der umfassenden Vor- und Nachbereitung der Arbeit mit den Originalen.

Nach drei Jahren Projektentwicklung wird das Graphikportal am 11. November 2017 unter der Adresse https://www.graphikportal.org online freigeschaltet. Die Nutzung ist kostenfrei.

Wenn Ihre Institution Daten in das Portal liefern möchte, wenden Sie sich bitte an: Dr. Gudrun Knaus