Arbeitsgruppe Mittelalter im Netzwerk Jüdisches Kulturerbe

Erfurter Hochzeitsring
Erfurter Hochzeitsring

Die Arbeitsgruppe Mittelalter im Netzwerk Jüdisches Kulturerbe wurde 2016 gegründet und widmet sich speziell den Themen mittelalterlicher und frühneuzeitlicher Sach-, Bau- und Siedlungszeugnisse des Judentums in Europa.
Sie möchte ein freies Forum für eine intensivere Diskussion aktueller Fragen, Ansätze und Projekte in diesem Themengebiet bieten, sowie im Sinne des Netzwerks den Austausch der Forschungsdisziplinen untereinander anregen. So steht die Arbeitsgruppe offen für Interessierte aus allen Fachrichtungen (Bauforschung, Archäologie, Architektur- und Kunstgeschichte, Geschichtswissenschaften, Judaistik, Denkmalpflege und Museologie). Als Format für die Arbeitstreffen wurde die freiere Struktur eines ein- bis zweitägigen Workshops mit begrenzter Teilnehmerzahl gewählt, um hier ergebnisorientiert Impulse, aktuelle Forschungsfragen und Berichte aus laufenden Projekten zu diskutieren. Einen elementaren Bestandteil dieser ein- bis zweimal im Jahr an wechselnden Orten stattfindenden Arbeitstreffen soll stets auch die Einbindung eines konkret zu diskutierenden Objekts oder Befundes am Tagungsort selbst bilden.

Arbeitsgruppe Mittelalter im Netzwerk Jüdisches Kulturerbe