Nachlass

Der schriftliche und kunsttheoretische Nachlass Johannes Ittens in der Zentralbibliothek Zürich

Der schriftliche Nachlass Johannes Ittens in der Zentralbibliothek Zürich (im folgenden «Itten-Archiv») umfasst Lebensdokumente, Dokumente zu den beruflichen Stationen, Korrespondenz, Textwerke und Manuskripte, Dokumente zu Ausstellungsaktivitäten und verschiedene Sammlungen. Im Rahmen des ersten Teilprojekts von «Itten vernetzt» wurde das Itten-Archiv vollständig archivarisch erschlossen. Über das Archivportal ZBcollections können die Dokumente recherchiert, Scans bestellt oder Originale zur Einsichtnahme in den Handschriften-Lesesaal bestellt werden.

Gemeinsam mit der Swiss Art Research Infrastructure (SARI) an der Universität Zürich wird nun an der Zentralbibliothek Zürich in einem zweiten Teilprojekt aus den vorhandenen Daten eine Linked-Open-Data-Plattform entwickelt. Damit werden Daten und Digitalisate ausgewählter Itten-Dokumente frei im Netz verfügbar und verknüpfbar sein. In Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Kunstgeschichte der Universität Regensburg und der Universitätsbibliothek Heidelberg werden die Archivdaten insbesondere mit den Itten-Werkverzeichnis-Daten verknüpft werden.