Literatur zur Zeitschrift »Gebrauchsgraphik«

Die Zeitschrift »Gebrauchsgraphik« dokumentiert auf einzigartige Weise die Entwicklungen des Grafikdesigns in der Zwischenkriegszeit in Deutschland und der Welt. Sowohl die zahlreichen Abbildungen von heute nur schwer oder gar nicht mehr zugänglichen gebrauchsgrafischen Beispielen als auch die Beobachtungen und Bewertungen der damaligen Reklame-Fachmänner geben interessante und für die Forschung wertvolle Einblicke in den damaligen Diskurs, der um die Gebrauchs- und Reklamegrafik geführt wurde.

Der Kommunikationswissenschaftler Patrick Rössler hat sich intensiv mit dem in der Zwischenkriegszeit entstehenden neuen Medium der Zeitschriftenpresse auseinander gesetzt. Anlässlich des 90. Jahrestages des Ersterscheinens der Zeitschrift »Die Gebrauchsgraphik« erschienen in der Nachfolgezeitschrift »novum. World of graphik design« acht Aufsätze einer Fortsetzungs-Serie, in denen verschiedene Aspekten und Besonderheiten der wegweisenden Zeitschrift näher beleuchtet werden.

Zusätzlich finden Sie an dieser Stelle zwei historische Texte sowie eine, keineswegs vollständige, Bibliographie zur Literatur, die sich mit der Zeitschrift »Gebrauchsgraphik« auseinandersetzt.