Bibliographie Lektion 10

Frommel 2009, 121
Christoph Luitpold Frommel: Die Architektur der Renaissance in Italien, München 2009, 121.

Pagliara 1984, 197-216
Pier Nicola Pagliara: Palazzo Pandolfini, Florenz; Palazzo Branconio, in: C. L. Frommel/ S.Ray/ M. Tafuri (Hg.): Raffaels architektonisches Werk (= Raffaello architetto, Ausstellungskatalog Rom 1984), Stuttgart 1987, 197-216.

Murray 1980, 117
Peter Murray: Die Architektur der Renaissance in Italien (engl. Ausgabe 1969), Stuttgart 1980, 117.

Pagliara 1984, 189-190
Pier Nicola Pagliara: Palazzo Pandolfini, Florenz; Palazzo Branconio, in: C. L. Frommel/ S.Ray/ M. Tafuri (Hg.): Raffaels architektonisches Werk (= Raffaello architetto, Ausstellungskatalog Rom 1984), Stuttgart 1987, 189-190.

Frommel 2009, 224
Christoph Luitpold Frommel: Die Architektur der Renaissance in Italien, München 2009, 224.

ZIT = Vasari-Milanesi, VII, 225
ZITAT: Frommel 2009, 225 = Vasari Milanesi VII, 221-222: „che si dovessi (…) fare un ponte, che (…) si vedessi a una occhiata il cortile, la fonte, strada Iulia, ed il ponte, e la bellezza dell’altro giardino”

Riebesell 2007
Christina Riebesell: Palazzo Farnese, in: Christina Strunck (Hg.): Rom, Meisterwerke der Baukunst, Petersberg 2007, 226-231.

Frommel 2009, 152
Christoph Luitpold Frommel: Die Architektur der Renaissance in Italien, München 2009, 152.

Hubert 2007, 240
Hans W. Hubert: Palazzo Massimo alle Colonne, in: Christina Strunck (HG.): Rom, Meisterwerke der Baukunst, Petersberg 2007, 240.

Frommel 2009, 184
Christoph Luitpold Frommel: Die Architektur der Renaissance in Italien, München 2009, 184.

Günther 2009, 131-134
Hubertus Günther: Was ist Renaissance? Eine Charakteristik der Architektur zu Beginn der Neuzeit, Darmstadt 2009, 131-134.

Murray 1980, 124
Peter Murray: Die Architektur der Renaissance in Italien (engl. Ausgabe 1969), Stuttgart 1980, 124.

Frommel 2009, 194-195
Christoph Luitpold Frommel: Die Architektur der Renaissance in Italien, München 2009, 194-194.

Palladio 1570
Andrea Palladio, I Quattro libri dell’architettura [Venedig 1570], Faksimile-Ausgabe Mailand 1976.

Zitat: Palladio, 69
„(…) Ne’quali, dopo un breve trattato de’cinque ordini, & di quelli avertimenti, che sono più necessarij per fabricare; si tratta delle case private, delle Vie, de i Ponti, delle Piazze, de i Xisti, et de’Tempij“


Ackermann 1972, 48
James S. Ackerman: Palladio (englische Erstausgabe 1966), Turin 1972, 48.

Ackermann 1972, 51
James S. Ackerman: Palladio (englische Erstausgabe 1966, 112), Turin 1972, 51.

Vitruv VI.6, 284
Curt Fensterbusch (Hg.): Vitruv, Zehn Bücher über Architektur (lateinisch-deutsch), Darmstadt 1976, VI.6, 284.

Alberti, Zehn Bücher, IX/4
Leon Battista Alberti: De re aedificatoria (1452), hier benutzte Ausgabe: Max Theuer (Hg.): Leon Battista Alberti: Zehn Bücher über die Baukunst, Wien Leipzig 1912, IX/4.

Frommel 2009, 48
Christoph Luitpold Frommel: Die Architektur der Renaissance in Italien, München 2009, 48.

Rohlmann 2007, 216-219
Michael Rohlmann: Villa Farnesina, in: Christina Strunck (Hg.): Rom, Meisterwerke der Baukunst, Petersberg 2007, 216-219.

Frommel 2009, 144-148
Christoph Luitpold Frommel: Die Architektur der Renaissance in Italien, München 2009, 114-148.

Foster 1967
Philip Foster: Raphael on the Villa Madama: the text of a lost letter, in: Römisches Jahrbuch für Kunstgeschichte 17, 1969, 425-437, hier 433-437.

Plinius der Jüngere
Helmut Kasten (Hg.): Gaius Plinius Caecilius Secundus, Briefe. Epistularum libri decem, Darmstadt 1976.

Frommel 2009, 236
Christoph Luitpold Frommel: Die Architektur der Renaissance in Italien, München 2009, 236.

Plinius der Jüngere
Helmut Kasten (Hg.): Gaius Plinius Caecilius Secundus, Briefe. Epistularum libri decem, Darmstadt 1976.

Hanke 2007
Stephanie Hanke: Villa Giulia, in: Christina Strunck (Hg.): Rom, Meisterwerke der Baukunst, Petersberg 2007, 241-245.

Bembo
Michael Rumpf (Hg.): Pietro Bembo, Asolaner Gespräche. Dialog über die Liebe, Heidelberg 1992.

Keller 1971
Fritz Eugen Keller: Alvise Cornaro zitiert die Villa des Marcus Terentius Varro in Cassino, in: L’Arte XIV, 1971, 29-53.

Vasari-Milanesi V, 322
Gaetano Milanesi (Hg.): Giorgio Vasari, Le vite de' più eccellenti pittori, scultori et architettori italiani (1568), Florenz 1906, 322.

Beltramini 2011
Guido Beltramini: Villa dei Vescovi: L’Architettura, in: FAI (Hg.): Guida Villa dei Vescovi, Luvigliano di Torreglia-Padova, Mailand 2011, 23-29.

Cornaro
Klaus Bergdolt (Hg.): Alvise (Luigi) Cornaro, Vom massvollen Leben oder die Kunst, gesund alt zu werden, Heidelberg 1997.

Muraro 1986, 55-59
Michelangelo Muraro: Die Villen des Veneto. Aufnahmen von Paolo Marton, München 1986,  55-59.

Puppi 1982, 22
Lionello Puppi: Andrea Palladio, (dt.
Ausgabe, übersetzt von M. Stahlberg und H. Helfenstein) München 1982 (dtv), 22.

Gualdo 1615
Paolo Gualdo: Das Leben des Andrea Palladio [1615], vollständig und in deutscher Übersetzung in: Beltramini 2009, 109-114.

Ackerman 1972, 6-7
James S. Ackerman: Palladio (englische Erstausgabe 1966, 22-23), Turin 1972, 6-7.

Palladio
Andrea Palladio, I Quattro libri dell’architettura [Venedig 1570], Faksimile-Ausgabe Mailand 1976.
Zitat: Palladio, 69
„(…) Ne’quali, dopo un breve trattato de’cinque ordini, & di quelli avertimenti, che sono più necessarij per fabricare; si tratta delle case private, delle Vie, de i Ponti, delle Piazze, de i Xisti, et de’Tempij“


Ackerman 1972, 30
James S. Ackerman: Palladio (englische Erstausgabe 1966, 53), Turin 1972, 30.

Palladio 1570, 69
Andrea Palladio, I Quattro libri dell’architettura [Venedig 1570], Faksimile-Ausgabe Mailand 1976.

Zitat: Palladio, 69
„(…) Ne’quali, dopo un breve trattato de’cinque ordini, & di quelli avertimenti, che sono più necessarij per fabricare; si tratta delle case private, delle Vie, de i Ponti, delle Piazze, de i Xisti, et de’Tempij“


Ackerman 1972, 7
James S. Ackerman: Palladio (englische Erstausgabe 1966, 24), Turin 1972, 7.

Vitruv, VI/5, 283
Curt Fensterbusch (Hg.): Vitruv, Zehn Bücher über Architektur (lateinisch-deutsch), Darmstadt 1976, VI/5, 283.

Alberti
Leon Battista Alberti: De re aedificatoria (1452), hier benutzte Ausgabe: Max Theuer (Hg.): Leon Battista Alberti: Zehn Bücher über die Baukunst, Wien Leipzig 1912, 488.

Zitat: Alberti Buch 9, Kapitel 4, 488:
„Der Giebel bei privaten Häusern wird nicht so gemacht werden, daß er irgendwie an die Hoheit des Tempels heranreicht. Dennoch wird das Vestibül mit etwas erhöhter Front und auch mit einem würdigen Giebel ausgezeichnet werden.“

Tönnesmann 2002, 17-18
Andreas Tönnesmann: Palast und Villa: Bauaufgaben der italienischen Renaissance, in: Kunsthistorische Arbeitsblätter (KAb) 2, 2002, 17-18.

Palladio 1570, II, 18
Andrea Palladio, I Quattro libri dell’architettura [Venedig 1570], Facsimile-Ausgabe Mailand 1976.

ZITAT II, 18 (Villa La Rotonda): “Der Ort ist schön gelegen, und einer der lieblichsten und reizvollsten, die man finden kann; denn er liegt auf der Anhöhe eines Hügels, auf den man sehr leicht gelangt. Um ihn reihen sich die lieblichsten Hügel, die den Ausblick in ein riesiges Theater gewähren und alle sind bestellt und reich an exzellenten Früchten und besten Reben. Damit man sich nun nach allen Seiten der schönen Aussichten erfreuen kann, von denen einige eng begrenzt, andere weiter und wieder andere bis zum Horizont reichen, wurden auf allen vier Seiten Loggien errichtet (…)”
Deutsche Übersetzung teilweise nach Puppi 1982, 316.

Günther 2009, 173
Hubertus Günther: Was ist Renaissance? Eine Charakteristik der Architektur zu Beginn der Neuzeit, Darmstadt 2009, 173.