Bern / Lausanne / Zürich | Stiftung SAPA

Die Stiftung SAPA bewahrt und vermittelt das Schweizer Kulturerbe auf dem Gebiet der Darstellenden Künste

SAPA sammelt, dokumentiert, archiviert und verbreitet in der Schweiz produzierte, mit der Schweiz in Verbindung stehende oder für sie bedeutende Werke aus dem Bereich der Darstellenden Künste. Ihre Bestände und Sammlungen sind an den drei Standorten Bern, Lausanne und Zürich zu finden; sie umfassen die Bereiche Archiv, Spezialsammlungen und Mediathek. Den Schwerpunkt der Sammlung bilden Helvetica zu Tanz und Theater, bestehend aus Papierdokumenten, Fotografien, audiovisuellen Dokumenten und Objekten. Zu den wichtigsten Beständen gehören diejenigen zu Adolphe Appia, Maurice Béjart, Oskar Eberle und Sigurd Leeder.
In Ergänzung zur Sammlungstätigkeit betreibt SAPA im Auftrag des Bundes ein gesamtschweizerisch ausgerichtetes sowie national und international vernetztes Kompetenzzentrum in der Kultursparte der Darstellenden Künste und erbringt Dienstleistungen an externe Auftraggeber, vornehmlich in den Bereichen Akquisition, Erschliessung, Erhaltung sowie Forschung und Vermittlung.
 

Stiftung SAPA, Schweizer Archiv der Darstellenden Künste
Beate Schlichenmaier | Direktorin
Schanzenstrasse 15
CH-3001 Bern
Tel. +41 (0)31 301 52 52
www.sapa.swiss
beate.schlichenmaier@sapa.swiss

Avenue Villamont 4
CH-1005 Lausanne
Tel. +41 (0)21 323 77 48

Limmatstrasse 265
CH-8005 Zürich
Tel. +41 (0)43 205 29 02