Kriegsalbum Zweiter Weltkrieg (vermutlich deutsche Besetzung Polens)

wohl 1941

Pappe, Karton, 31,5 x 24,2 x 1,7 cm

SLUB/Deutsche Fotothek, Albensammlung

Sign./Inv.-Nr.: df_pos-1998-c_0000006, SLUB/DF 1998.C.6 (alte Inv.-Nr.)

Album in der Deutschen Fotothek ansehen

Das Kriegsalbum von Willy Hanisch (1893–1945) entstand während des Zweiten Weltkrieges. Die Fotografien zeigen Alltagsgeschehen des Krieges, Porträts der Einheimischen, aber auch ZwangsarbeiterInnen beim Ausheben von Schützengräben. Der Fotograf Willy Hanisch gründete 1912 das »Photohaus« in Roßwein, dass er bis zum Zweiten Weltkrieg führte. 

Beschreibung

Klebealbum mit losem Vorder- und Hinterdeckel aus dunkelgrauem Karton, keine Bindung ausgeführt, Seiten noch ungelocht und größer als der Deckel, 25 verschiedenfarbige Kartonseiten in grau, grün, schwarz, 151 aufgeklebte Fotografien.