Thematic Portals

The area thematic portals intends to give a complex access to comprehensive matters or epochs of academic research and education in art history.

Albrecht Dürer

Camera Work Online

Caricature & Comic. Satire periodicals, cartoons and comics

Cranach online

FAKE. Das Phänomen der Fälschung (in) der Kunstgeschichte

Das Portal FAKE möchte - jenseits der allgemeinen Sensationen, die Fälschungen zunächst stets auslösen - die Initiative zu einem erneuten ernsthafteren Umgang mit dem Phänomen der Fälschung bieten. Das Kernstück des Portals stellt dabei eine bibliographische Sammlung dar, welche die international zum Phänomen der Kunstfälschung erschienene Literatur stets auf dem neuesten Stand zusammenstellt.
In einem Blog werden wiederum aktuelle Artikel verlinkt, die zudem einen wissenschaftlichen Austausch über eine entsprechende Kommentarfunktion ermöglichen.

Fotografie

Hier finden Sie Informationen über Aktivitäten, Forschungen und Institutionen zur Geschichte und Ästhetik der Photographie.

Ziel ist es, allen Interessierten ein Forum zu bieten, wo Aktuelles und Institutionelles rasch nachgeschlagen werden kann; allen Photophilen einen Leitfaden an die Hand zu geben, um Forschungen und Interessen gezielt zu vertiefen.

Garten(kunst)geschichte

We apologize, this thematic portal is only available in German.

Das Themenportal versteht sich als Informationsplattform für das Arbeitsfeld der Gartenkunstgeschichte, einem bislang häufig nur am Rande Kunstgeschichte angesiedelten Forschungsbereich. Neben einer Standortbestimmung werden unter anderem Hinweise auf einschlägige Ausstellungen und Museen, auf Forschungsvorhaben und Projekte gegeben, es werden Recherchemöglichkeiten vorgestellt, Hinweise auf Tagungen, Vorträge und universitäre Lehrveranstaltungen veröffentlicht.

German Sales 1901-1945

History of Art History

The thematic portal History of Art History documents activities and trends in present research. Beside the possibilities of communication and exchange between users, a big pool of definitive texts on art literature is presented in digital form.


Please note: parts of this thematic portal are only available in German.

Herwarth Walden und DER STURM

Industrielle Formgestaltung in der DDR

Um dem stärker werdenden Interesse an DDR-Design Rechnung zu tragen und Forschungen zur Designgeschichte nach 1945 zu unterstützen, hat die SLUB in Kooperation mit der Stiftung Neue Kultur und dem Verlag form+zweck die Jahrgänge 1956-1990 der Fachzeitschrift für Industrielle Formgestaltung in der DDR (131 Bände, knapp 8.200 Seiten) digitalisiert.

Kunst auf Papier

Im Themenportal „Kunst auf Papier“ werden Aktivitäten, Forschungen und Institutionen im Bereich der Zeichnung und Druckgraphik berücksichtigt. Das Portal möchte als Anlaufstelle im Internet die Möglichkeiten und Facetten des Gegenstandes beleuchten, die Recherche unterstützen, sowie die Verknüpfung verschiedener Bereiche der Forschung unterstützen.

Social History of Arts

This information portal purports the social history of artists, a yet to establish
field of study. By analysing the everyday reality of artists new insights
concerning apprenticeship, price formation, social networks and self-fashioning
are gained, which may in turn help to provide vital hints for the
interpretation of the artwork in question.

Artist Magazines of the GDR

A little known fact, which is for many somewhat strange and incredible: The SLUB Dresden owns an extensive collection of magazines from the 1980s, which were produced underground in the GDR. This thematic portal presents this collection, in which, as a result of a joint project between the Institute of New German Studies and the SLUB Dresden that was funded by the German Research Council (DFG), these unique original works can now be seen in digital form.

We apologize, parts of this thematic portal are only available in German.

Die Renaissance und die Kunst des 15. und 16. Jahrhunderts

We apologize, this thematic portal is only available in German.

Die Übersicht zur Kunst in der Epoche der Renaissance basiert auf einer Überblicksvorlesung, die 2003 und 2006 jeweils im Sommersemester an der Ludwig-Maximilians-Universität München gehalten wurde. Sie will einen Leitfaden für die drei Gattungen Architektur, Skulptur und Malerei des 15. und 16. Jahrhunderts geben.

Matrikelbücher Akademie der Bildenden Künste

Die digitale Edition der Matrikelbücher ermöglicht Recherchen zu den Studierenden der Akademie der Bildenden Künste München in den Jahren 1809 bis 1920.

In interaction these gateways will grow towards a complex information system, which offers scholars the possibility of making their resources available to public and to benefit from the knowledge and achievements of their colleagues. Therefore the specific subject gateways will be established and maintained by external co-operation partners, who will have the full editorial responsibility for their project.