Pulheim | Künstlerarchiv der Stiftung Kunstfonds

Wie bewahren wir die Lebenswerke bildender zeitgenössischer Künstler*innen? Das 2010 ins Leben gerufene Künstlerarchiv der Stiftung Kunstfonds ist ein erfolgreiches Modellprojekt, das genau dieser Frage nachgeht und konkret Umsetzungsmodelle entwickelt: Auf rund 2.000 Quadratmetern Fläche werden in dem ehemaligen Gutshofgebäude der Abtei Brauweiler historisch relevante zeitgenössische Kunstwerke inventarisiert und erforscht. Über 35 künstlerische Vor- und Nachlässe wurden in enger Abstimmung mit den Künstler*innen oder ihren Erb*innen für eine Überführung ins Künstlerarchiv vorbereitet und aufgenommen, darunter die Werke von Renate Anger, Ludger Gerdes, Jochen Gerz, Ulrike Grossarth und Reiner Ruthenbeck.

Eine mehrheitlich mit bildenden Künstler*innen sowie Kunstwissenschaftler*innen und Galerist*innen besetzte Kommission trifft, flankiert vom Stiftungsrat, die Auswahl zur Aufnahme. Maßgebliche Kriterien sind die künstlerische Qualität und nationale Bedeutung des Gesamtwerks.

Ein wesentliches Anliegen des Künstlerarchivs ist es, die Werke öffentlich zugänglich zu machen. So werden sie unter anderem an Museen und Kunsthallen verliehen und der Wissenschaft durch Themenausschreibungen zur Forschung angeboten. Praxisübungen im Archiv ergänzen die wissenschaftliche Aufarbeitung. Dauerleihgaben aus dem Archiv befinden sich derzeit zum Beispiel in der Berlinischen Galerie, dem LWL-Museum Münster und der Universität Münster. Temporäre Leihgaben gingen unter anderem nach Ahlen, Baden-Baden, Berlin, München oder London.

Regelmäßige Ausstellungen bieten Einblicke in die Arbeitsbereiche und den Bestand des Künstlerarchivs. Monografische Werkpräsentationen rücken Fragestellungen zur Konservierung und Umsetzung künstlerischer Konzepte meist in experimentellen Formaten in den Mittelpunkt. Die Ergebnisse der archivseits initiierten kunst- und restaurierungswissenschaftlichen Forschungsprojekte fließen in die Ausstellungskonzepte ein. Gleichzeitig dient das Künstlerarchiv in einem breiten Netzwerk als Fachzentrum für den Umgang von Nach- und Vorlässen zeitgenössischer bildender Künstler*innen.

 

Künstlerarchiv der Stiftung Kunstfonds
Ansprechpartnerin: Pia Gamon / Kuratorin
Auf der Insel 1
50259 Pulheim
kunstfonds.de
gamon@kunstfonds.de