La Scie

Moloch "Gambetta et le général Hoche"
Moloch "Gambetta et le général Hoche"

Zur Online-Version
Bilder in HeidICON

Die illustrierte Satirezeitschrift La Scie erschien vom  23. Juni 1872 bis zum 23. März 1873 wöchentlich in Paris. Die 40 Hefte, von denen 28 von der Universitätsbibliothek Heidelberg digitalisiert wurden, sind alle gleich aufgebaut; sie bestehen jeweils aus zwei Textseiten, die von zwei Bildseiten eingerahmt werden. Im Regelfall besitzt jedes Heft eine kolorierte Karikatur auf der Titelseite und eine schwarz-weiße Karikatur auf der Rückseite des Heftes.
Diese nur kurz erscheinende Zeitschrift wurde unter der Leitung von César Mermet herausgegeben und für 10 Centimes verkauft. Georges Carl und später Ed. Dangin waren die Chefredakteure.
Die Texte und Inhalte der Zeitschrift richteten sich häufig gegen die Thronprätendenten und behandelten aktuelle Themen. Die Titelseiten wurden hauptsächlich von Achille Lemot oder Moloch  gestaltet. Einige der Karikaturen zeichnen sich durch ein Wechselwirkungsspiel mit dem Leser aus; so wird dieser zum Beispiel aufgefordert, die Karikatur zu zerschneiden und selber zu rekonstruieren.