Kunst- und Satirezeitschriften

Heidelberger Kunst- und Satirezeitschriften von A-Z

Digital erschlossene und online frei verfügbare Kunst- und Satirezeitschriften aus dem Bestand des Sondersammelgebietes Kunstgeschichte (UB Heidelberg). Für die Mehrzahl der Zeitschriften steht eine Volltextsuche zur Verfügung, die Aufsätze sind einzeln erschlossen und können gezielt recherchiert werden. Für die Karikaturen der Satirezeitschriften erfolgt zudem eine Bilderschließung.

DDR Künstlerzeitschriften

Wenig bekannt, für die meisten etwas Schräg-Unbekanntes:
Die SLUB Dresden besitzt eine umfangreiche Sammlung von in den 80er Jahren in der DDR inoffiziell hergestellten subversiven Zeitschriften.

Von den originalgrafischen Künstlerzeitschriften sind in der Bilddatenbank der Deutschen Fotothek 177 digitalisierte Hefte von 24 unterschiedlichen Titeln recherchierbar.
Nähere Informationen finden Sie hier in arthistoricum.net im Themenportal "Künstlerzeitschriften der DDR", zu welchem das hier abgelegte Bild verlinkt.

Französische Satirezeitschriften

Satirezeitschriften und Karikaturen aus dem deutsch-französischen Krieg (1870/71) und der Pariser Kommune. Darunter befinden sich knapp 2.000 in Form von Flugblättern veröffentlichten Karikaturen sowie die äußerst seltenen Pariser Zeitschriften L'Eclipse, Le Grelot, Le Sifflet, La Scie und Le Fils du Père Duchene. Berühmte Karikaturisten und Zeichner wie André Gill, Albert Humbert, Moloch oder Alfred Le Petit gehörten zu den Illustratoren dieser Blätter.

Online-Quellen zu Karikatur und satirischer Presse