Gebrauchsgraphik (1924-1944)

Monatsschrift zur Förderung künstlerischer Reklame

Als weltweit einflussreichste Zeitschrift im Bereich des Werbe- und Reklamedesigns vor dem Zweiten Weltkrieg ist dieser Titel eine wichtige digitale Quellen des Dresdner FID-Sammelschwerpunkts zur Gebrauchsgraphik.

Die im Jahr 1924 gegründete Zeitschrift „Gebrauchsgraphik -  Monatsschrift zur Förderung künstlerischer Reklame“  erschien unter dem Titel „International Advertising Art“ später auch zweisprachig und wurde global vertrieben. Nach einer Unterbrechung ab 1944 wurde sie 1950 unter demselben Namen weitergeführt und ist als Relaunch „novum“ bis heute an den Kiosken erhältlich. 90 Jahre nach ihrem ersten Erscheinen wird die klassische „Gebrauchsgraphik“ (1924-1944) digitalisiert, erschlossen und online für die Wissenschaft und alle Interessierten verfügbar gemacht werden. Anlässlich des Jubiläums "90 Jahre Gebrauchsgraphik" wurde das gleichnamige Periodikum  die und die SLUB Dresden in Zusammenarbeit mit dem Verlag novum  das gleichnamige Periodikum.

Neben einer Volltexterschließung werden separat die beteiligten Künstler und Gestalter erfasst sowie thematische und genrebezogene Schlagworte vergeben. Die Erschließung der Hefte wird Ende 2015 abgeschlossen sein.

 Hier geht es zu den digitalen Ausgaben der Gebrauchsgraphik. Weitere Informationen finden Sie auf der Projektwebsite

Kontakt: katja.leiskau@slub-dresden.de