Die geistigen und kunsttheoretischen Grundlagen der Renaissance

In dieser Lektion geht es um die geistigen und  kunsttheoretischen Grundlagen, d.h. um die Basis und um die Pfeiler, auf denen die Konstruktion der Epoche „Renaissance“ ruht, die man mit einem Gebäude vergleichen kann. Das Bild und die Vorstellung, die mit diesem Vergleich evoziert werden, entsprechen den Intentionen der Künstler und Theoretiker, die für diese Konstruktion verantwortlich waren. Im Fokus ihrer Erfindungen und Interessen standen neben einem neuen Menschenbild vier Themenbereiche: Antike, Raum, Perspektive und Proportion.

Zu 1. Mensch und Natur