Aktuelles

Call for Papers

Empty Spaces in the Graphic Arts / Leerstellen graphischer Künste

Workshop, Florenz, Kunsthistorisches Institut – Max-Planck-Institut, 18. - 19. Januar 2018

Eingabeschluss: 6. Juni 2017

Studienkurs Wien

Studienkurs zu Theorie und Praxis der Zeichnung

Wien 31. Juli bis 4. August 2017

Bewerbungsschluss 10. Mai 2017

Call for Session Proposals

APS sponsored Session at CAA 2018, Los Angeles, 21. - 24. Februar 2018

Eingabeschluss: 31. März 2017

Call for Papers

Farbe auf Zeichnungen der frühen Neuzeit – Symbiose und Antagonismus

Gernsheim-Studientage der Bibliotheca Hertziana, Rom, 25. - 27. Oktober 2017

Eingabeschluss 18. April 2017

Konferenz

Comics and Memory

Gent, 19. - 21. April 2017

Call for Papers

 

Drawing Millions of Plans, Kopenhagen 1.-3. November 2017

Eingabeschluss 15. Mai 2017

Netzwerk

Ziel von Ars Graphica Deutschland ist es, gemäß den gemeinsamen Idealen, die Ars Graphica zugrunde liegen, den Ideenaustausch auf dem Gebiet der graphischen Künste zu fördern und dabei lokale Sammlungen von Zeichnungen, Druckgraphiken und Fotografien stärker in das Bewusstsein von Forschung und Öffentlichkeit zu rücken. Zu diesem Zweck organisieren wir Studientreffen in verschiedenen Sammlungen, besuchen aktuelle Ausstellungen, Restaurierungs- und Künstlerwerkstätten und bieten so dem gegenseitigen methodischen und inhaltlichen Austausch eine Plattform. Jeder Besuch wird, wenn möglich, von dem jeweiligen Betreuer der Sammlung oder einem anderen Experten begleitet.

Ars Graphica Deutschland fühlt sich sowohl der historischen Druckgraphik und Zeichnung als auch den zeitgenössischen graphischen Künsten, der Fotografie und dem Grafikdesign verpflichtet.

Der Satellit richtet sich an Kunsthistoriker, Kuratoren, Restauratoren, Studierende, Doktoranden, Künstler, Fachjournalisten und Freiberufler, die die Forschung auf dem Gebiet der graphischen Künste mit ihrem Erfahrungsschatz und mit neuen Ideen voranbringen wollen. Ars Graphica Deutschland versteht sich als ein offenes Labor, in dem Forschungsmeinungen und methodische Zugänge zur Kunst auf Papier in einem interdisziplinären Umfeld geteilt und gemeinsam weiterentwickelt werden können.
Ars Graphica Deutschland bietet allen Interessierten die Möglichkeit, Teil eines lokalen Netzwerks zu werden und sich gleichzeitig einer internationalen Gemeinschaft von Graphikfreunden anzuschließen.

Um Ars Graphica Deutschland beizutreten und regelmäßige Informationen über die Aktivitäten des Satelliten zu erhalten, senden Sie einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Ars Graphica Deutschland“ an arsgraphicanetwork@gmail.com.
Je größer das Netzwerk wird, umso erfolgreicher kann es sowohl auf lokaler als auch auf nationaler Ebene arbeiten.

 

 

Call for Papers and Artefacts

Skizzieren, Zeichnen, Skripten, Modellieren
Artefakte des Entwerfens und ihre Wissenspraktiken
4. FORUM ARCHITEKTURWISSENSCHAFT

Technische Universität Berlin, 16. - 18. November 2017
Eingabeschluss: 31. März 2017

Kolloquium

ARCHITEKTURZEICHNUNGEN – sammlungsgeschichtlich betrachtet

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, 3. März 2017

Anmeldeschluss: 24. Feburar 2017

Call for Papers

Print Making in America

Symposium, Cape Ann Museum, Gloucester, MA, 28. Oktober 2017

Eingabeschluss: 1. April 2017

Konferenz

Original oder Reproduktion?

Museum Schloss Moyland, 31. März 2017

Anmeldeschluss: 21. März 2017

Event

PrintAustin ist ein Kunstevent rund um die Druckgraphik mit Ausstellungen, Vorträgen, Künstlergesprächen,Vorführungen zu druckgraphischen Techniken und Workshops in Austin, Texas, USA 

Diverse Veranstaltungen noch bis Mitte Februar 2017 (vereinzelt länger)

Stipendium

Forschungsstipendium der Bibliotheca Hertziana für Kunsthistoriker/innen im Museumsdienst

Bewerbungsschluss: 15. Februar 2017

Call for Papers

Le collezioni degli artisti in Italia, Rom, 22. Juni 2017

Eingabeschluss: 28. Februar 2017

Call for Papers

Architectural Fantasies, London, 13.-15. Juni 2017

Eingabeschluss 26. Januar 2017

Call for Papers

Diesseits und jenseits von Reproduktion / Beyond Reproductive Printmaking

Tagung, Dresden, 18.-19. September 2017

Eingabeschluss: 15. Februar 2017

Preis

The Schulman and Bullard Article Prize 2017

Bewerbungsschluss: 31. Januar 2017

Konferenz

More than meets the page: Printing Text and Images in Italy, 1570s-1700s

University of Warwick, UK, 4. März 2017

Call for papers

Protestantische Bilderwelten. Glaube und Selbstverständnis im Spiegel der Druckgraphik

Tagung, Coburg, 9. - 10. Oktober 2017

Eingabeschluss: 8. Januar 2017

Gernsheim-Studientage

Abbreviaturen, Formeln und Chiffren in der Zeichnung der Frühen Neuzeit

Rom, Bibliotheca Hertziana, 16. - 18. November 2016

Vortrag

Dr. Jürgen Bönig: Die Schwarze Kunst des Druckens

Hamburg, 9. November 2016, 18.00 Uhr

Vortrag

Prof. Dr. Eckard Leuschner: Das Sammeln von Graphik und die Ordnung der Bilder in der Frühen Neuzeit

Würzburg, 15. Dezember 2016, 18.00 uhr

Symposium

Dubuffet in Context: European Drawing in the 1940s and 1950s

New York, NY, The Morgan Library & Museum, 28. Oktober 2016

Konferenz

Drawing Education: Worldwide!

München, Akademie der Künste und Zentralinsitut für Kunstgeschichte, 28. - 29. Oktober 2016

Preis

Wolfgang-Ratjen-Preis 2017

Bewerbungsschluss: 17. März 2017

Call for Participants

Working Group "Color Printing and the Global Eighteenth Century"

Philadelphia, PA, Konferenz "Bibliography Among the Disciplines", 12. - 15. Oktober 2017

Eingabeschluss: 25. Oktober 2016

Tagung

Kleine Bilder, große Wirkung. Holbeins Bilder des Todes und ihre Rezeption.

Kunstsammlungen der Veste Coburg, 22. - 23. September 2016

Anmeldeschluss: 10. September 2016

Call for Papers

Graphic Growth: Discovering, Drawing, and Understanding Nature in the Early Modern World

Session at CAA 2017, New York, NY, 15. - 18. Februar 2017

Eingabeschuss: 30. August 2016

Call for Papers

Expanding Modernism: Printmaking in America, 1940-60

Session at CAA 2017, New York, NY, 15. -18. Februar 2017

Eingabeschluss: 30. August 2016

Internationale Konferenz / International Conference

Das Sammeln von Graphik in historischer Perspektive / The Collecting of Graphic Arts from a Historical Perspective

Herzog August Bibliothek, Wolfenbüttel, 20. - 22. Oktober 2016

Anmeldeschluss: 30. September 2016

Call for Papers

Le XIXe siècle en lumière : redécouverte et revalorisation de l’enluminure médiévale en France au temps du livre industriel

Université Rennes 2, 18. - 19. Mai 2017

Eingabeschluss: 5. Oktober 2016

Call for Papers

Prints in Books: The Materiality, Art History and Collection of Illustrations

All-Day Session at AAH 2017, Loughborough University, 6. - 8. April 2017

Eingabeschluss: 7. November 2016

Workshop

The Limits of Connoisseurship. Attribution Issues & Mistakes

Universität Bielefeld, 22. Juli 2016

Anmeldeschluss 17. Juli 2016

Call for Papers

Abbreviaturen, Formeln und Chiffren in der Zeichnung der Frühen Neuzeit

Rom, Bibliotheca Hertziana, 16. - 18. November 2016

Eingabeschluss: 17. Juli 2016

Konferenz

Invenit et delineavit. La stampa di traduzione tra Italia e Francia dal XVI al XIX secolo

Rom, Istituto centrale per la grafica, 7. Juni 2016

Call for Papers

Landscape in Print

Lausanne, IAWIS/AIERTI, 10. - 14. Juli 2017

Eingabeschluss: 31. August 2016

Call for Papers

'More than meets the page': Printing Text and Images in Italy, 1570s-1700s

Coventry, University of Warwick, 4. März 2017

Eingabeschluss: 31. August 2016

Calls for Papers

Panels, RSA 2017, Chicago, 30. März - 1.April 2017

The Luther Effect, Printmaking, and the Arts
Eingabeschluss: 25. Mai 2016

Paper in the Artist's Workshop
Eingabeschluss: 1. Juni 2016

Call for Papers

From Prints to Paintings in Fifteenth-Century Northern Italy

Session, RSA 2017, Chicago, 30. März - 1. April 2017

Eingabeschluss: 20. Mai 2016

Konferenz

The Creation of Space and the Connection between Models and Drawings as Design Tools

Florenz, Istituto Universitario Olandese di Storia dell’Arte, 10. - 11. Juni 2016

Konferenz

Paragons and Paper Bags. Early Modern Prints from the Consumer’s Perspective

Amsterdam, Rijksmuseum,  9. Juni 2016

Anmeldeschluss: 23. Mai 2016

Konferenz

Das illustrierte Flugblatt im 16. Jahrhundert. Protestantische Profilbildung am Beispiel der Gothaer Sammlung

Gotha, Orangenhaus in der Orangerie, 4.-6. April 2016

Anmeldeschluss: 29. März

Internationales Symposium

Curating Graphic Arts! Le arti grafiche al museo

Rom, Istituto centrale per la Grafica, 19. - 21. April 2016

Call for Papers

Anfänge und Neuanfänge im Comic

Christian-Albrechts-Universität Kiel, 09. - 11.September 2016

Eingabeschluss: 30. April 2016

Tagung

Leonardo in Britain: Collections and reception

London, Birkbeck College, National Gallery, Warburg Institute, 25. - 27. Mai 2016

Call for Papers

The lettering of prints. Forms and functions of writing in the printed image in 16th-century Europe

Paris, Centre André Chastel, INHA, 17. - 18. November 2016

Eingabeschluss: 31. März 2016

Tagung

Jenseits des Disegno? Die Entstehung selbständiger Zeichnungen in Deutschland und Italien im 15. und 16. Jahrhundert

Florenz 3. - 5. März 2016

Call for Papers

Paragons and Paper Bags. Early Modern Prints from the Consumer’s Perspective

Rijksmuseum, Amsterdam, 9. Juni 2016

Eingabeschluss: 1. März 2016

Call for Papers

The German Graphic Novel. German Studies Association Conference

San Diego, California, 29. September - 2. Oktober  2016

Eingabeschluss: 05. Mai 2016

Call for Papers

Dürer-Vorträge 2016:
Buch – Kunst – Markt. Albrecht Dürer und das „Leitmedium“ seiner Epoche

Nürnberg, 20. August 2016
Eingabeschluss: 02. Mai 2016

Tagung

Placing Prints: New Developments in the Study of Print, 1400-1800

The Courtauld Institute of Arts, London, 12.-13. Februar 2016

Anmeldeschluss: 12. Februar 2016 

Aufruf Eugen Schönebeck - Das Werkverzeichnis der Papierarbeiten / A Catalogue Raisonné of the Works on Paper

Dem künstlerischen Einzelgänger Eugen Schönebeck verdankt die deutsche Kunst nach dem Zweiten Weltkrieg entscheidende Impulse.
Seine singuläre Stellung im damaligen Kunstbetrieb artikulierte Schönebeck nicht zuletzt mit den “Pandämonischen Manifesten”, die er gemeinsam mit Georg Baselitz verfasste, sowie seinem eigenwilligen Rückzug aus der marktbezogenen Kunstproduktion.

In enger Zusammenarbeit mit dem Künstler erarbeitet die Galerie Judin (Berlin) zurzeit das Werkverzeichnis der Papierarbeiten Eugen Schönebecks. Es soll sämtliche Zeichnungen, Aquarelle, Tuschzeichnungen und Grafiken sowie Kompositionen mit Ölfarben o. ä. auf Papier und Karton versammeln.

Mit dem entstehenden Verzeichnis dieser Arbeiten soll erstmalig ein vollständiger Überblick über Schönebecks entsprechende stilistische und motivische Entwicklung sowie den diesbezüglichen Forschungsstand gegeben werden. Zur Realisierung dieses Vorhabens bitten die Herausgeber Juerg Judin und Pay Matthis Karstens alle SammlerInnen, Museen und Galerien, die im Besitz von Papierarbeiten Eugen Schönebecks sind, um ihre Unterstützung und Kontaktaufnahme. Diskretion ist selbstverständlich garantiert.
Zudem sind jegliche Informationen zur Provenienz der Werke oder zu diesbezüglichen Dokumenten hochwillkommen; gleiches gilt für darüber hinausgehende, bislang unbeachtete Informationen zum Künstler und seinem Œuvre sowie zu Fälschungen seiner Arbeiten, die vermutlich ebenfalls im Rahmen des Werkverzeichnisses behandelt werden.

Ansprechpartner:
Pay Matthis Karstens | Galerie Judin, Potsdamer Straße 83, 10785 Berlin
Telefon: 0049 30 39 40 48 40, Mail: pay@galeriejudin.com

————————————

English Version

Eugen Schönebeck - A Catalogue Raisonné of the Works on Paper

The artistic maverick Eugen Schönebeck gave important impetus to German art after World War II.
His singular position in that time’s art scene was also articulated by the „Pandemonium Manifestos“ Schönebeck created together with Georg Baselitz and his unconventional withdrawal of art making for the art market a few years later.

In close cooperation with the artist, Galerie Judin (Berlin) is completing the catalogue raisonné of Eugen Schönebeck’s works on paper. It will list all known drawings, watercolours and prints as well as compositions with oil paint etc. on paper or cardboard.

The catalogue will provide a first overview of Schönebeck’s entire stylistic and motivic development and the current state of according research. For realizing this project the editors Juerg Judin and Pay Matthis Karstens ask all collectors, museums and galleries owning works on paper by Eugen Schönebeck for their support and to approach us in the near future. Please rest assured that all information received will be treated with the utmost confidentiality.
Furthermore all information regarding the provenance of works or corresponding documents is most welcome. The same is true for details concerning the artist or his oeuvre that remained unnoticed until now and information about the forgeries that the catalogue raisonné might also address.

Contact:
Pay Matthis Karstens | Galerie Judin, Potsdamer Straße 83, 10785 Berlin, Germany
Phone: 0049 30 39 40 48 40, Mail: pay@galeriejudin.com

Preis

Schulman and Bullard Article Prize

Einreichungsfrist  31.Januar 2016

Workshop

Printmaking Workshop for Early-Career Scholars
Sponsored by the Association of Print Scholars (APS)


Providence, RI, USA , 20. -21. Mai 2016,

Anmeldeschluss 31. Januar 2016

Symposium

Auf dem Feld der Grafik experimentieren

Kunstmuseum Albstadt, 23. - 24. Januar 2016
Anmeldeschluss: 20. Januar 2016

-----

Wir wünschen all unseren Lesern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2016!

-----

Tagung

Land der Grafik. Konjunktur eines Mediums in der DDR

Greifswald, Alfried Krupp Wissenschaftskolleg, 14. - 16. Januar 2016

Anmeldeschluss: 10. Januar 2016

Konferenz

Unter Druck. Illuminierte Handschriften und Inkunabeln

Wien, 13.-17. Januar 2016
Anmeldeschluss: 31. Dezember 2015

 

 

Call for Papers

Curating graphic arts! Le arti grafiche al museo

Rom, Istituto Centrale per la Grafica, 19. - 20. April 2016
Eingabeschluss: 30. Januar 2016

Call for Papers

Experimentelle Positionen der DDR-Grafik

Kunstmuseum Albstadt, 23. Januar 2016
Eingabeschluss: 22. Dezember 2015

Call for Papers

Placing Prints: New Developments in the Study of Print, 1400-1800

The Courtauld Insitute of Art, London, 12. und 13. Feburar 2016
Eingabeschluss: 22. November 2015

Call for Papers

Kolloquium zur Renaissance-Forschung Neue Wege – Neue Perspektiven

Leipzig, 23. - 24. Juni 2016
Eingabeschluss 06. Januar 2016

 

 

Stipendium

Immanuel Kant-Stipendium der Beauftragten der Bundesregierung für
Kultur und Medien

Das von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) dotierte Immanuel Kant-Stipendium fördert Promotionsvorhaben, die sich mit der Geschichte und Kultur der Deutschen im östlichen Europa und den damit verbundenen Themen, insbesondere den wechselseitigen Beziehungen zu den Nachbarvölkern, befassen

Bewerbungsschluss 31. Dezember 2015

Symposium

Rembrandt & Printmaking — New Views on a Golden Age

New York, 5. November 2015

Konferenz

Renaissance-Zeichnungen für und nach Skulptur

Gernsheim-Studientage, Rom, Bibliotheca Hertziana, 11. - 13. November 2015

Call for Papers

Modern and Contemporary Print Collecting: Fine Art and Ephemera

Session Konferenz  "Creating Markets, Collecting Art: Celebrating 250 years of Christie's", London, 14.-15. Juli 2016
Eingabeschluss 7. Dezember 2015

Symposium

Association of Print Scholars Inaugural Symposium

New York, 7. November 2015

 

 

Stipendien

I Tatti Fellowships  Diverse Stipendien zur italienischen Renaissance 

Bewerbungsschluss 15. Oktober bzw. 14. Dezember 2015

Aufruf Werkverzeichnis Otto Griebel

In Vorbereitung einer für Anfang 2017 geplanten Werkausstellung erarbeite ich momentan ein Gesamtwerkverzeichnis für Otto Griebel (1895-1972). Es soll 2017 veröffentlicht werden.
Bis jetzt konnten 96 Gemälde sowie etwa 400 Aquarelle, Zeichnungen und druckgrafische Arbeiten lokalisiert werden. Es ist anzunehmen, dass weitere, bisher nicht bekannte oder als verschollen geltende Werke des Künstlers erhalten sind.
Da das Werkverzeichnis auf Vollständigkeit angelegt ist, bitte ich alle Eigentümer von Werken Otto Griebels, die bisher noch nicht kontaktiert wurden, sich mit mir in Verbindung zu setzen.

Kontakt:
Johannes Schmidt
Städtische Galerie Dresden
Wilsdruffer Str. 2
01067 Dresden
Johannes.Schmidt@galerie-dresden.de
Tel.: 0174 33967942

Vortrag

Dr. Antoinette Friedenthal, Berlin: Vielfach echt: Von den Möglichkeiten, Druckgraphik zu ordnen

München, 21. Oktober 2015

Stipendium

Getty Library Research Grants

Bewerbungsschluss: 15. Oktober 2015

Konferenz

Medieval Charm: Illuminated Manuscripts for Royal, Aristocratic, and Ecclesiastical Patronage

Florenz, 20. Oktober 2015

Vortrag

Kilian Heck "Der "unvergleichliche Skizzierer". Carl Blechen und seine Stellung innerhalb der romantischen Zeichenkunst", Wien, 20. Januar 2016

Vortragsreihe

Die Geburt der Kunstgeschichte aus den graphischen Künsten

Graphische Sammlung der ETH Zürich 12. November - 17. Dezember 2015

Call for Papers

Style as History: Self-reflective moments in drawing

Sektion bei Association of Art Historians (AAH) 2016 Annual Conference and Bookfair, University of Edinburgh, 7. - 9. April 2016
Eingabeschluss: 09. November 2015

Stipendien

Stipendien im Rahmen des Verbundprojekts "Kupferstichkabinett online"

Braunschweig / Wolfenbüttel, 01. Januar 2016
Bewerbungsschluss: 15. November 2015

Aufruf der Paula Modersohn-Becker-Stiftung

Die Paula Modersohn-Becker-Stiftung bereitet zurzeit das Werkverzeichnis der Zeichnungen Modersohn-Beckers vor. Es soll Ende des Jahres erscheinen.
Bis jetzt haben ca. 1300 Zeichnungen identifiziert werden können, es ist aber nicht ausgeschlossen, dass es weitere, uns bisher unbekannte Werke der Künstlerin gibt.
Da das Werkverzeichnis auf Vollständigkeit angelegt ist, bitten wir alle Eigentümer von Zeichnungen Paula Modersohn-Beckers, die wir bisher noch nicht kontaktiert haben, sich mit uns in Verbindung zu setzen.

Kontakt:
Rebecca Duckwitz
Paula-Modersohn-Becker-Stiftung
Rembertistraße 1a
28203 Bremen
info@pmb-stiftung

Stipendium Nachwuchswissenschaftler

Stipendien Digital Humanities 2016 Forschungsverbund Marbach Weimar Wolfenbüttel

Bewerbungsschluss 31. Oktober 2015

Reisestipendium UK / Irland

Society for Renaissance Studies Museums Archives and Libraries Bursary Scheme

Bewerbungsschluss: 30. September 2015

Call for Papers

Egon Schiele Research Symposium 2015

Wien, Albertina / Neulengbach, Galerie am Lieglweg, 27. - 28 November 2015
Eingabeschluss: 05. Oktober 2015

Call for Papers

Das Sammeln von Graphik in historischer Perspektive
Forschung und Digitalisierung im Dialog

Wolfenbüttel/Braunschweig, 20. bis 22. Oktober 2016
Eingabeschluss: 30. November 2015

Tagung

Vergewisserung. Zur Rezeptionsgeschichte der Werke Carl Blechens (1798-1840)

Cottbus, 16. - 17. Oktober 2015
Anmeldeschluss: 10. Oktober 2015

Stipendium

Rubenianum Fellowship 2016-17 Antwerpen

Bewerbungsschluss 31. Oktober 2015

Call for Papers

Satirical Images: Between Sociability, Animosity, and Entertainment

Session at the American Society for Eighteenth-Century Studies (ASECS) Annual Conference Pittsburgh, 31. März bis 3. April 2016


Eingabeschluss: 15. September 2015

Call for Papers

Satire and the City: Representations of Cities and Urban Life in the Comical Press (18th – 20th centuries)

Panel at European Association for Urban History (EAUH), 13th International Conference, Helsinki, Finland, 24. bis 27. August 2016


Eingabeschluss: 31.10.2015

Symposium

Agents of Contact: Books and Print between Cultures in Early Modern Period

City College of New York, New York, 25. September 2015

Symposium

Books and Print between Cultures, 1500-1900

Amherst College, Massachusetts,18. bis 19.  September 2015

Preise

Novalis-Preis und Blüthenstaub-Preis 2016

Eingabeschluss 31. Dezember 2016

Themenfeld Romantik

Call for Papers

ICAF: International Comic Arts Forum 2016

University of South Carolina, Columbia, 14. bis 16. April 2016


Eingabeschluss: 06. November 2015

Sommerpause

Bis zum 1. September machen wir Sommerpause und freuen uns, danach wieder mit neuen Nachrichten aus dem Bereich Druckgraphik und Zeichnung für Sie da zu sein.

Call for Papers

Jenseits des disegno? Die Entstehung selbständiger Zeichnungen in Deutschland und Italien im 15. und 16. Jahrhundert

Florenz, 03. - 05. März 2016
Eingabeschluss: 10. August 2015

Call for Papers

Inaugural Symposium of the Association of Print Scholars

New York, 7. November 2015

Eingabeschluss 15. August 2015

Call for Papers

Chiaroscuro als ästhetisches Prinzip (1300-1600)

Bern, 29. - 30. April 2016
Eingabeschluss: 15. August 2015

Call for Papers

Preparatory drawing, proof print & counterproof - Die Arbeitsblätter des Künstlers

Universität Basel, 23. - 25. Juni 2016
Eingabeschluss: 15. Juli 2015

Call for Papers

The circulation of plant sources: manuscripts, print and dried herbaria in Modern Europe (XV-XVII c.)

Session RSA Boston 2016, 31. März bis 2. April 2016

Eingabeschluss 7. Juni 2015

Call for Papers

Italian Caricatura: Material Practice, Collectors, and Art Theory

Session RSA Boston 2016, 31. März bis 2. April 2016

Eingabeschluss 3. Juni 2015

Vortrag / Führung

Antonio Canal, Bernardo Bellotto und Francesco Guardi

Berlin, Kupferstichkabinett, 18. Juni 2015, 10-12 Uhr und 14-16 Uhr (Wdh.)

Vortrag / Führung

Giovanni Battista Tiepolo und seine Söhne

Berlin, Kupferstichkabinett, 21. Mai 2015, 10-12 Uhr und 14-16 Uhr (Wdh.)

Call for Papers

The Illustrator as Public Intellectual

Rhode Island School of Design, Providence, RI, USA, 6.- 7. November  2015

Eingabeschluss: 01. Juni 2015

Call for Papers

Sketching prohibited! Militärische Zeichenverbote und künstlerische Praxis in der europäischen Geschichte von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart

Freie Universität Berlin, Kunsthistorisches Institut, 05. - 06. November 2015
Eingabeschluss: 25. Mai 2015

Vortrag

Papierarbeiten aus der Sammlung Schürmann

Berlin, 21. Mai 2015

Tagung

Zeichnung zwischen Zeichen und Formabstrakt

Berlin, 17. April 2015

Call for Papers

The Illustrator as Public Intellectual

Rhode Island School of Design, Providence, RI, USA, 5. bis 7. November 2015
Eingabeschluss:  1. Juni 2015

Call for Participants

Continuous Page. Scrolls and scrolling from Papyrus to Hypertext

London, 22. Juni bis 22. September 2015
Eingabeschluss: 17. April 2015

Call for Papers

 

Session on Printmaking College Art Association Annual Conference 2016

Washington, D.C., 3. bis 6. Februar 2016

Eingabeschluss: 1. Mai 2015

Vortrag

Rembrandt Susanna im Bad

Berlin, 16. April 2015

Call for Papers

Printmaking in Scotland in the 18th Century

University of St Andrews, School of Art History, 4. Dezember 2015

Eingabefrist 1. Juni 2015

Neue Verbunddatenbank im Aufbau

Hervorgegangen aus den Jahrestagungen der Leiterinnen und Leiter graphischer Sammlungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, gründete sich im März 2011 anlässlich der internationalen Tagung „Kupferstichkabinett online“ in Wolfenbüttel die Arbeitsgemeinschaft „Digitalisierung“ mit dem Ziel der Entwicklung gemeinsamer Erschließungsstandards und dem Aufbau eines zentralen webbasierten Nachweisinstruments für Druckgraphik und Handzeichnung im deutschsprachigen Raum (D, A, CH). Dieses „Graphikportal“ als Verbunddatenbank, in der graphische Sammlungen, Bildarchive, Fototheken und Bibliotheken ihre Graphikbestände bzw. deren fotografische Reproduktionen gemeinsam im Internet publizieren können, wird seit 2013 in Eigenleistung des  Deutschen Dokumentationszentrums für Kunstgeschichte - Bildarchiv Foto Marburg mit Testdaten der AG-Partner aufgebaut. Der offizielle Weblaunch ist für Frühjahr 2015 geplant.

Preis

Ausschreibung Schulman and Bullard Article Prize

Eingabefrist 15. April 2015

Vortrag

Gerhard Altenbourg. Das gezeichnete Ich.

Berlin, 26. März 2015

Call for Papers

 

Renaissance-Zeichnungen für und nach Skulptur


Gernsheim-Studientagung an der Bibliotheca Hertziana vom 11.–13.11.2015

Eingabeschluss: 06.04.2015

Symposium

Drawing and Invention

New York, 24. April 2015

Call for Papers

Satire and Caricature as Mediators of Cultural Trauma

Eingabeschluss 20. April 2015

Messe

Salon international de l'estampe et du dessin Paris

Paris, 11. bis 13. April 2015

Vortrag

Abstraction and the Frame of Drawing

Teil der Lecture Series Modern and Contemporary Drawing 

New York, 29. Apil 2015

 

 

Vortrag

Nietzche's Moustache. Or, The Imagination of Mechanical Reproduction in Rosemarie Trockel's Drawings

Teil der Lecture Series Modern and Contemporary Drawing 

New York, 31. März 2015

Messe

The London Original Print Fair

London, 23. bis 26. April 2015

Förderpreis

Ausschreibung Wolfgang-Ratjen-Preis 2015

Eingabeschluss 6. März 2015

Call for Papers

Zeitschrift Senza Cornice Ausgabe Drawing in Contemporary Art

Eingabeschluss Arbeitstitel 1. Januar 2015

Eingabeschluss Artikel 15. Januar 2015

Kolloquium

Askpekte der Zeichenkunst

München, 10. Dezember 2014

Symposium

The Intelligent Hand, 1500-1800

London, 8. November 2014

Vortrag

Papier im Detail betrachten

Siegen, 10. Dezember 2014

Messe

IFPDA Printfair New York

5. bis 9. November 2014

Neue Plattform/Vereinigung

We are excited to announce the launch of the Association of Print
Scholars (APS). APS is a nonprofit members' group for enthusiasts of
printmaking that will bring together the diverse community of curators,
collectors, academics, grad students, artists, paper conservators,
critics, independent scholars, and dealers. APS's goals are to encourage
innovative and interdisciplinary study of printmaking and to facilitate
dialogue among members.

Membership benefits will include:
- Access to a searchable database of active members and their current
activities
- Ability to update online membership profile with all print-related
activities
- Announcements about events, exhibitions, calls for papers, and other
news from the print world
- Opportunities to promote new projects to members on the APS website
and listserv
- Participation in APS's events, including lectures and scholarly
conferences
- Grants for digital projects and research, and support for
working/reading groups

For further information, please contact info@printscholars.org, or visit
www.printscholars.org.

Please consider joining and donating to APS through our Indiegogo
campaign (link below). Your support will help us build our website,
which will launch in early 2015.
http://igg.me/at/printscholars

Vortrag

Daumier aus der Sicht eines Sammlers

Hamburg, 27. Juli 2014

Tagung

Collecting Prints & Drawings

Irsee, 13.-16. Juni 2014

Anmeldeschluss: 6. Juni 2014

Neue Plattform

Ars Graphica

ist eine Plattform, die Kunsthistoriker/innen auf dem Gebiet der graphischen Künste international vernetzen möchte, um den Austausch von Ideen zu ermöglichen und Forschungsprojekte bekannt zu machen.

Alle Kunsthistoriker/innen, die sich für die graphischen Künste interessieren, sind herzlich eingeladen, Ars Graphica beizutreten. Insbesondere sind Nachwuchswissenschaftler/innen und Studierende aufgefordert sich einzuschreiben. Dazu genügt es, eine Mail an folgenden Adresse zu senden: ars.graphica@gmx.ch

Die Mitgliedschaft und das Abonnement des Newsletters sind kostenfrei.

Call for Papers

Conceptions of Reality: Prints in Nineteenth-Century Europe

Southeastern College Art Conference, (SECAC) 2014

Sarasota, Florida, USA, 8.-11. Oktober

Eingabeschluss: 20.April 2014

Stipendium

Studienkurs zur Barockzeichnung in Rom

Bewerbungsschluss: 10. Januar 2014

Ausschreibung Förderpreis

Wolfgang-Ratjen-Preis 2014

Internationaler Nachwuchsförderpreis des Zentralinstituts für Kunstgeschichte in München für herausragende Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der graphischen Künste, gestiftet vom Verein der Freunde des Zentralinstituts für Kunstgeschichte e.V. CONIVNCTA FLORESCIT

Einsendefrist 28. Februar 2014

Sonderveranstaltung

Auch dieses Jahr laden die graphischen Kabinette in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Wochenende der Graphik. Am 9. und 10. November 2013 bieten sie für interessierte Besucher zahlreiche Sonderveranstaltungen.

Vortragsreihe

"abgekupfert"

Göttingen, 06.11.2013 - 29.01.2014

Vortragsreihe

"Zeichnen und Erkennen / Drawing and Understanding"

Zürich, 19. September- 19. Dezember 2013

Call for Papers

Interdisziplinäre Tagung "Collecting Prints and Drawings"

Eingabeschluss 30. November 2013

Messe

IFPDA Printfair New York

New York, 6.-10. November

Messe

LiberBerlin

Berlin, 27.-28. September 2013

Call for Papers

Tagung "Fragmentierung in der Reproduktionsgraphik" (FKI 2014)

Eingabeschluss 15. September 2013

Call for Papers

Tagung "Renaissance Portrait Drawings" (RSA 2014)

Eingabeschluss 31. Mai 2013

Call for Papers

Tagung "Reexamining the Early Modern Ornament Print" (RSA 2014)

Eingabeschluss 24. Mai 2013

Workshop

19th-Century Japanese Print Culture

Heidelberg, 7. Juni 2013

Call for Papers

Tagung "Naturwissenschaft und Illustration im 15. und 16. Jahrhundert"

Eingabeschluss 27. April 2013

Call for Papers

Tagung "Prints as Agents of Cross-Cultural Exchange" (RSA 2014)

Eingabeschluss 31. Mai 2013

Call for Papers

Symposium "Science, Imagination & the Illustration of Knowledge"

Eingabeschluss 7. Juli 2013

Verleihung Wolfgang-Ratjen-Preis

München, 18. Mai 2012

mit einem Festvortrag von Nicolas Turner (London) über El Greco als Zeichner

Tagung

"Die Farbe Grau"

Mainz 18. bis 20. April 2013

Call for Papers

Tagung "Holbein und die Folgen: Die Rezeption der 'Bilder des Todes'"

Eingabeschluss 10. Mai 2013

Call for Papers

CAA Annual Conference "Objectifying Prints: Hybrid Media 1450-1800"

Eingabeschluss 6. Mai 2013

Call for Papers

"Repetition"
Second Annual Art History Graduate Student Conference
University of California, Riverside 18. Mai 2013

Eingabeschluss 15. März 2013

Call for Papers

The Comics of Joe Sacco: Journalism in a Visual World

Eingabeschluss 25. März 2013

Stipendium

Newberry-Kress Fellowship in European Art and Art History, Chicago

Bewerbungen bis 15. Januar 2013

Kolloquium

"Raffael als Zeichner"

Frankfurt a. M., 18.-20. Januar 2013

Anmeldeschluss 11. Januar 2013

Call for Papers

"SEN. On Lines and Non-Lines"

Tokyo, Japan, 19. bis 21. September 2013  

Eingabeschluss 15. Januar 2013

Vortrag

Dr. Andreas Strobl (München): "Der Simplicissimus-Zeichner Karl Arnold.  Leben, Werk und Funde aus dem Nachlass "

Nürnberg 9. Januar 2013 

Vortrag

Fabienne Meyer (Staatliche Museen zu Berlin): "Das Erbe Schinkels" - Zeichnungen und Druckgraphiken Karl Friedrich Schinkels - Ergebnisse der kunsttechnologischen Untersuchungen

Berlin 22. November 2012

Ausschreibung Förderpreis

Wolfgang-Ratjen-Preis 2013

Internationaler Nachwuchsförderpreis des Zentralinstituts für Kunstgeschichte in München für herausragende Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der graphischen Künste, gestiftet vom Verein der Freunde des Zentralinstituts für Kunstgeschichte e.V. CONIVNCTA FLORESCIT

Einsendefrist 1. März 2013

Konferenz

Zeichnungen im Fokus – Focus on Drawings 

Studientag zu Ehren von Jutta Gernsheim und in memoriam Walter Gernsheim

Thematischer Schwerpunkt ist die italienische Zeichnung der Renaissance und des Barock

Rom 28. und 29. November 2012

Veranstaltung

Am 10. und 11. November 2012 findet zum vierten Mal das „Wochenende der Graphik“ als gemeinsame Veranstaltung zahlreicher graphischer Sammlungen in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz mit speziellen Führungen und Workshops statt. 

Das Programm  vieler der teilnehmenden Sammlungen finden Sie hier

Weitere Veranstaltungen z.B. in

Göttingen Kunstsammlungen der Universität Göttingen in Kooperation mit der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB), dem Städtischen Museum Göttingen und dem Kunstverein Göttingen


Kassel Museumslandschaft Hessen Kassel, Kunsthochschule Kassel und dem Museum für Sepulkralkultur

Regensburg Grafische Sammlungen der Museen der Stadt Regensburg und Kunstforum Ostdeutsche Galerie

Schwerin Staatliches Museum

Vortrag

Prof. Dr. Harald Wolter von dem Knesebeck, Rheinische
Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn: "Gott und die Welt: Die Ebstorfer Weltkarte vor dem Hintergrund neuer Bildformen und neuer Formen der Bildung"

Paderborn 28. November 2012

Call for Papers

Comics Art Conference

29. bis 31. März 2013, Anaheim, CA, USA

Eingabeschluss 1. Dezember 2012

Tagung

Mediale Dimensionen von Reprodukion

Gießen 23. -24. November 2012

Anmeldeschluss 15. November 2012

Vortrag

Clemens Krümmel (Berlin): "Das Melton Prior Institut für Reportagezeichnung (Düsseldorf, Berlin)
Über graphische Berichterstattung in der Vormoderne und deren
Renaissancen"

Berlin 18. Oktober 2012

Vortrag

Prof. Dr. phil. Johann Josef Böker (Karlsruhe) "Die Achitekturzeichnung der Gotik"

Stuttgart, 19. November 2012, 19 Uhr

Call for Papers

Die Farbe Grau

Tagung am Institut für Kunstgeschichte der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in Kooperation mit dem Institut für Kunstwissenschaft und Historische Urbanistik der Technischen Universität Berlin

Mainz, 18.–20. April 2013

Einsendeschluss 31. Oktober 2012

Konferenz

  "Multiculturalism and Representation: A Conference on Comics"

Leeds, 15. und 16. November 2012

Messe

IFDBA Print Fair New York

31. Oktober bis 4. November 2012

Messe

LiberBerlin

26. bis 28. Oktober 2012

Ausschreibung Stipendien

Herzog-Ernst-Stipendien der Fritz Thyssen Stifung

Bewerbungsschluss 15. Oktober 2012

Vortrag

Prof. Dr. Jürgen Müller (Dresden): Pieter Bruegels Berliner Imker-Zeichnung in neuer Deutung

Berlin, 11. Oktober 2012, 19 Uhr

 

----------------------------------------------------------------------

 

Wir machen Sommerpause!!!

 

Liebe Leserinnen und Leser,

wir machen Sommerpause und sind ab dem 1. September wieder gut erholt und mit neuen Informationen für Sie da.

---------------------------------------------------------------------

 

 

Call for Papers

Multiculturalism and Representation: A Conference on Comics

Eingabeschluss 16. Juli 2012

 

 

Konferenz

 

Colour in the 17th and 18th Centuries: Connexions between Science, Arts and Technology

Berlin 28.-30. Juni 2012

TU Berlin, Institut für Kunstwissenschaft und Historische Urbanistik, Straße des 17. Juni 150/152, D-10623 Berlin, Hörsaal A 053 (Scharoun-Flachbau am Ernst-Reuter-Platz)

Im Rahmen der Konferenz stehen auch zwei Vorträge zum Farbdruck auf dem Programm:

28. Juni, 13 Uhr: Sarah Lowengard (New York): Analogies, Adaptations and Disorientations in the Mechanization of Color-Printing Processes ca. 1640 - 1795.

28. Juni 15 Uhr: Ad Stijnman (Amsterdam), Elizabeth Upper (Cambridge): Early Modern Colour Printing 1600-1700

Das komplette Konferenzprogramm finden Sie hier

Vortrag

Christina Grummt "Über die Beredsamkeit der Linie - Zu den Zeichnungen von Caspar David Friedrich"

Berlin 21. Juni 2012 (Anmeldungen bis 5. Juni 2012), Studiensaal des Kupferstichkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin

Call for Papers

Visual Narratives and Illuminated Manuscripts

Eine Sektion des Annual meeting of the Renaissance Society of America
Eingabeschluss 1. Juni 2012

Vortrag

Georg Satzinger Neues zu Balthasar Neumann: Ein unbekanntes Zeichnungskonvolut aus seinem Nachlass

6. Juni 2012, Zentralinstitut für Kunstgeschichte, München

Festvortrag und Preisverleihung

Festvortrag am 23. Mai 2012, 18 Uhr c.t. anlässlich der Verleihung des Wolfgang-Ratjen-Preises 2012
Vortragsraum 242, II. OG, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München

Prof. Dr. Hein-Th. Schulze Altcappenberg, Berlin:

„Letzte Lebensphilosophie“ - Karl Friedrich Schinkels Aquarelle für Peter Beuth

Die diesjährigen Preisträger sind
Edward H. Wouk, New York, für seine Publikation Uno stupor ed una meraviglia: The prints of Frans Floris de Vriendt (1519/20-1570)


Susanne Lang, Darmstadt, für ihre Dissertation Bilder zur Mission. Die jesuitische Literatur und ihre Illustration (Sonderpreis)

Ausschreibung Preis

Prix Marianne Roland Michel 2012

Bewerbungsfrist bis 25. Juni 2012

Messe

The London Original Print Fair

19. - 22. April 2012

Ausschreibung Fellowship

2012-13 Moore Curatorial Fellowship in Drawings and Prints an der Morgan Library & Museum. 
Bewerbungen bis 1. Mai 2012

Ausstellung

In Frankfurt ist vom 8. März bis 28. Mai 2012 die "Freiheit des Sehens. Zeichenkunst von Kobell bis Corinth aus dem Städel Museum" mit deutschen Zeichnungen des 19. Jahrhunderts zu sehen.

Ausschreibung Fellowship

Curatorial Fellowship Prints, Drawings and Photographs Philadelphia Museum of Art. Bewerbungen bis 16. März 2012

Call for Papers

bis 24.Februar 2012 für das internationale Colloquium "I love thinking on my feet. Dance and Drawing since 1962", Universität Genf, 31. Mai bis 1. Juni 2012

Konferenz

14. Januar 2011 Courtauld Institute London

New Research on Spanish Drawings

Ausschreibung

Wolfgang-Ratjen-Preis 2012

Internationaler Nachwuchsförderpreis des Zentralinstituts für Kunstgeschichte in München für herausragende Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der graphischen Künste, gestiftet vom Verein der Freunde des Zentralinstituts für Kunstgeschichte e.V. CONIVNCTA FLORESCIT.

Bewerbung bis zum 29.Februar 2012


!!! Redaktionspause bis Januar 2012 wegen Server-Umzug!!!

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


 

 

Vortrag 30. November 2011 Göttingen, 18:30 Uhr
Dr. Sebastian Oesinghaus (Dresden):
Dürers Holzschnittfolgen
"Apokalypse", "Große Passion" und "Marienleben" - ein frühes Künstler-/Malerbuch?

 

 

Stipendium Eingabeschluss 15.11.2011
Graphica Helvetica - Annemarie Gugelmann Stipendium

Promotionsstipendium im Fach Kunstgeschichte mit Fokus auf die wissenschaftliche Bearbeitung und Erschliessung der Schweizer Kunst auf den Gebieten Zeichnung und Druckgrafik

 

 

Themennachmittag 16. Oktober 2011 New York,
Metropolitan Museum of Art, 14:00-16:30 Uhr:
Themennachmittag mit drei Vorträgen zur Karikatur
im Zusammenhang mit der Ausstellung Infinite Jest: Caricature and Satire from Leonardo to Levine

 

 

Vortrag 13. Oktober 2011 Berlin
Hubertus Butin, Graphische Gesellschaft zu Berlin:
»Die Crux mit der Signatur – Der Namenszug in der modernen und zeitgenössischen Kunst«,
Studiensaal des Kupferstichkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin, 19.30 Uhr

 

 

Nachrichten Berlin 7. Okt. 2011
Das Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin erwirbt die älteste in Deutschland erhaltene private Zeichnungssammlung: Den „Kleinen Klebeband“ der Fürsten Waldburg-Wolfegg. Der Kauf wurde ermöglicht durch den Zusammenschluss mit den Museen Augsburg, der Ernst von Siemens Kunststiftung und des Freistaates Bayern, unterstützt von der Kulturstiftung der Länder und der Rudolf-August Oetker Stiftung für Kunst, Kultur, Wissenschaft und Denkmalpflege.

 

 

Ausstellung Kaiserslautern Faszination Wasserfarbe Das Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern zeigt vom 21. September bis zum 30. Oktober 2011 eine Ausstellung mit herausragenden Aquarellen des 20. Jahrhunderts aus dem Bestand der Graphischen Sammlung.

Außerdem widmet sich der Künstlerstammtisch des Museums am Dienstag, dem 27. September 2011 (genaue Uhrzeit bitte im Museum erfragen), ebenfalls dem Thema Aquarell.
Der Stammtischt richtet sich an Künstlerinnen und Künstler sowie alle anderen Kunstinteressierten. In einer zwanglosen Runde bietet er Raum für Diskussion und inhaltlichen Austausch. Gast des Abends ist dieses Mal der Maler und Graphiker Klaus Fresenius. Ein Thema des Abends wird der künstlerische Ausdruck im Aquarell sein, was mit einem Rundgang durch die Sonderausstellung verbunden wird.

 

 

Nachrichten Der dieses Jahr zum 4. mal verliehende Horst-Janssen-Grafikpreis geht an Michael Wutz mit seinen großformatigen Radierungen, Sepia- und Aquarellzeichnungen, die Themen unseres kollektiven Gedächtnisses behandeln.
Der Kunstpreis, der mit 20.000 Euro zu einem der höchst dotierten Preise für Grafik zählt,  wird von der Claus Hüppe-Stiftung im Horst-Janssen-Museum Oldenburg vergeben.
Austellung vom 25. September – 13. November 2011 im Horst-Janssen-Museum Oldenburg

 

 

Konferenz 22. und 23. September 2011, London
zum Thema der zeitgenössischen Zeichnung: Travelling Lines: Drawing as an Itinerant Practice

 

 

 

Ausstellung in der Neuen Nationalgalerie Berlin: Max Beckmann. Selbstbildnisse in der Graphik. 9. August bis 3. Oktober 2011.

 

 


 

!!! Sommerpause bis 10.8.2011 !!!


 

 

Die 16. Deutsche Internationale Grafik-Triennale Frechen, ein Wettbewerb, der seit dem Jahre 1970 vom Kunstverein zu Frechen und von der Stadt Frechen gemeinsam veranstaltet wird, bietet einen repräsentativen Überblick über die aktuelle internationale künstlerische Produktion im Bereich der Druckgraphik.
Die XVI. Grafik-Triennale findet vom 4.9.2011 bis 2.10.2011 im Stadtsaal Frechen (Kolpingplatz 1,, 50226 Frechen) statt. Eröffnung: Sonntag, 4. 9. 2011, 11 Uhr; Öffnungszeiten dienstags - donnerstags 15-18 Uhr, freitags, samstags, sonntags 11-18 Uhr, montags geschlossen. Eintritt frei. Kostenlose Führungen samstags 15 Uhr.

1. Hanseatischer Antiquariatstag am 25. September 2011 in Hamburg

Neue Ausstellung im Dresdener Kupferstichkabinett:  Kokoschka als Zeichner. Die Sammlung Willy Hahn 9. Juli bis 3. Oktober 2011

artefakt Artikelwettbewerb für Studierende der Kunstgeschichte und angrenzender Disziplinen und junge Graduierte in den Kategorien wissenschaftlicher Aufsatz und Kunstkritik

Neue Ausstellung in der Hamburger Kunsthalle :
Marc Brandenburg. Zeichnung.
15. Juli bis 23. Oktober 2011

Eingabeschluss 15.07.2011 für Workshop Druckvorgänge. Drucktechniken vor 1600

Bewerbungsfrist für Postdoc-Stipendien "Werkzeuge des Entwerfens" (IKKM Weimar) endet am 15.07.2011

Nicht verpassen

18. April 2017

Eingabeschluss CFP "Farbe auf Zeichnungen der frühen Neuzeit – Symbiose und Antagonismus" Rom, 25. - 27. Oktober 2017

 

19. - 21. April 2017

Comics and Memory, Konferenz, Gent

 

10. Mai 2017

Bewerbungsende Studienkurs zu Theorie und Praxis der Zeichnung, Wien, 31. Juli bis 4. August 2017

 

15. Mai 2017

Eingabeschluss CFP "Drawing Millions of Plans", Konferenz, Kopenhagen 1.-3. November 2017

 

6. Juni 2017

Eingabeschluss CFP "Empty Spaces in the Graphic Arts / Leerstellen graphischer Künste", Workshop, Florenz, 18. - 19. Januar 2018