Workshops & Round Table

 

Workshop: Künstlermobilität in Mittel- und Osteuropa 1500-1900. / Closing meeting "Artistic Mobility in Central and Eastern Europe 1500-1900". (15.06.2015). Technische Universität Berlin30.06.2015, Berlin. <http://www.hsozkult.de/event/id/termine-28231?utm_source=hsk&utm_medium=email&utm_term=2015-6&utm_campaign=hskwww>

WORKSHOP: Markt Macht Kultur (Heidelberg, 3 Jul 15) Ruprecht-Karls-Universität, Neue Universität, Alter Senatssaal, Universitätsplatz, 69117 Heidelberg, 03.07.2015. Interdisziplinärer Workshop "Markt Macht Kultur http://arthist.net/archive/10587

 

Künstlerwerkstätten als frühneuzeitliche Wissenslabore - Dimensionen des Phänomens in der Vormoderne. Kooperation: Dr. Justus Lange (Gemäldegalerie Kassel) / Dr. Birgit Ulrike Münch (ERC-Projekt artifex, TAK / Uni Trier) in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Nils Büttner (Kunstakademie Stuttgart). Termin: 19.-20. Januar 2015

Der Round-Table hat das Phänomen der vormodernen Künstlerwerkstatt (primär 16./17. Jahrhundert) mit seinen vielfältigen Implikationen zum Thema. Neben einer grundsätzlichen terminologischen Verortung und Schärfung des Begriffs und seiner Synonyme und ihrer Bedeutung in den frühneuzeitlichen Quellen (u.a. der Künstlerbiographik) werden verschiedene Konzepte von Werkstattführung und –zusammenarbeit anhand exemplarischer Fallbeispiele diskutiert. Von der Werkstatt im Sinne eines Personenverbundes ist hier etwa die Werkstatt als real existierendem Raum abzugrenzen, was im Englischen durch die Begriffe „workshop“ und „studio“ anklingt. Inwiefern, so ist etwa zu fragen, avancierte der Name des Werkstattinhabers bereits bei den Zeitgenossen zum Label, auch über die berufliche Tätigkeit des Künstlers in der Werkstatt hinaus. Welche Modelle der Werkstattmitarbeit und – kooperation oder gar eines „Subunternehmertums“ waren im 16. und 17. Jahrhundert möglich?

Between Continuity and Controversy. Reframing the Outlines of Artistic Production in Central Europe until 1800.  / Kontinuität und Kontroversen. Rahmenbedingungen künstlerischer Produktion in Mitteleuropa bis 1800. Termin: 12./13. Februar 2014. Ort: GWZO Leipzig, Konferenzsaal.  Leitung / Moderation: PD Dr. Jiří Fajt (GWZO, Leipzig), Prof. Dr. Dr. Andreas Tacke (artifex, Trier) (Link)

Round-Table zum Thema: Recht und Ordnungen: Die Goldene Tafel . Termin: 23./24. Januar 2014. Ort: Niedersächsisches Landesmuseum Hannover. Kooperation: Marina Beck M.A. / Dr. Martina Dlugaiczyk – Dr. Antje-Fee Köllermann                    
erc-Projekt artifex / Landesmuseum Hannover (Link)


Werkstatt-Gespräch I: Der biografische Zugang zur Handwerksgeschichte im Museum: Potenziale und        Probleme - Hagen 10/13. LWL-Freilichtmuseum Hagen; Westfälisches Landesmuseum für Handwerk und Technik 17.10.2013, Hagen, LWL-Freilichtmuseum Hagen, Westfälisches Landesmuseum für Handwerk und Technik, Mäckingerbach, 58091 Hagen. Deadline: 14.10.2013. (Link)

Düsseldorf 26./27.09.2013: Vom Gärtner zum Gartenkünstler. Geschichte einer Profession vor der Folie der Künstlersozialgeschichte.
(Link) 


Internationale Summer School: Ars et Circenses (Munich, 29 Jul-3
Aug 13). In: H-ArtHist, May 18, 2013.
Website:
http://arthist.net/archive/5389