Der Auktionsmarkt in Deutschland von 1930 bis 1945 in Stuttgart

In Stuttgart fanden im Vergleich zu den anderen größeren Städten, wie Hamburg, Frankfurt und München, wenige Auktionen statt. Am ehesten lässt sich der Auktionsmarkt mit Köln vergleichen, da hier mit Otto Greiner und Paul Hartmann – die bis 1931 als eine Firma agierten – ebenfalls zwei Auktionshäuser über einen längeren Zeitraum aktiv waren. Jedoch veröffentlichten beide Häuser vergleichsweise wenige Auktionskataloge. In den Jahren 1933, 1938 und 1939 erschienen in Stuttgart überhaupt keine Auktionskataloge. Auch Buchauktionen mit begleitendem Kataloge fanden nach 1932 nicht mehr statt.
(Astrid Bähr, 2013)