Auktionshäuser in Basel

Betreibungs- und Konkursamt

Versteigerung im Stadtkasino Basel
1932 erschien ein illustrierter Auktionskatalog mit Kunstobjekten.

 

Braus-Riggenbach, Vorm. Henning-Oppermann-Antiquariat

Bäumleingasse 18
Versteigerung im Zunfthaus zur Meise Vorgänger: Henning Oppermann Vorm. Rudolf Geering
Nachfolger: Haus der Bücher
1935 erschien ein illustrierter Auktionskatalog mit Büchern und Autographen und wissenschaftlichem Apparat gemeinsam mit Librairie Ancienne Ulrico Hoepli, Mailand.

 

Haus der Bücher A.-G.

Bäumleingasse 18
Vorgänger: Braus-Riggenbach, Vorm. Henning-Oppermann-Antiquariat; Henning Oppermann Vorm. Rudolf Geering
1945 erschien ein illustrierter Auktionskatalog mit Büchern und wissenschaftlichem Apparat.

 

Henning Oppermann Vorm. Rudolf Geering

Freiestr. 74
Nachfolger: Braus-Riggenbach, Vorm. Henning-Oppermann-Antiquariat; Haus der Bücher A.-G.
1932-1934 erschienen drei illustrierte Auktionskataloge mit Autographen und wissenschaftlichem Apparat¸ davon zwei gemeinsam mit Librairie Ancienne Ulrico Hoepli, Mailand.

 

Kunsthaus Pro Arte mit Berthold Segal und Elie Wolf’s Erben

Blumenrain 24/Fischmarkt 12 (Segal)/Blumenrain 3 (Elie Wolf’s Erben); Versteigerung im Stadtkasino Basel
Gegr.: 1919, ab 1921 gemeinsame Auktionen mit der Galerie Fischer, Luzern
1932 erschien ein illustrierter Auktionskatalog mit einer Nachlassversteigerung; zwischen 1930 und 1932 veranstaltete das Kunsthaus sechs vorwiegend großzügig illustrierte Auktionskataloge mit Kunstgewerbe und Gemälde gemeinsam mit der Galerie Fischer, Luzern. Die Versteigerungen fanden meist im Hotel National in Luzern statt.

 

Münzen- und Medaillen-Aktiengesellschaft

Freiestr. 103
Versteigerungen in der Bahnhofstr. 32, Zürich
Inhaber: Herbert A. und Erich B. Cahn
Vorgänger: Münzhandlung Basel
1942-1945 erschienen vier Münzauktionskataloge, einer davon gemeinsam mit der Münzhandlung J. Dreifuss, Zürich.
Lit.:
Boehringer 2002, S. 119-126.
Lezzi-Hafter 2003, S. 3.

 

Münzhandlung Basel

Aeschenvorstadt 37; Freiestr. 74 (ab 1938)
Gegr.: 1933 von Herbert A. und Erich B. Cahn, die aus Frankfurt a.M. nach Basel emigrierten (s. unter Adolph E. Cahn, Frankfurt a. M.)
Inhaber: Herbert A. und Erich B. Cahn
Nachfolger: Münzen- und Medaillen- Aktiengesellschaft 1934-1938 erschienen acht Münzkataloge (Kat. 4 und 9 nicht lokalisiert), teilweise mit William S. Kundig als Commissaire-Pr