Digitalisate

Datenbanken

Zu den Beständen des Sondersammelgebietes Kunstgeschichte der Universitätsbibliothek Heidelberg gehört auch ein umfangreicher und sehr bedeutender Komplex von mehreren hundert Büchern zur Architektur und Gartenkunst aus der Zeit des späten 15. Jahrhunderts bis zum frühen 19. Jahrhundert, der im Lauf der Zeit vollständig digitalisiert und via Internet kostenfrei zugänglich gemacht werden soll.
http://www.ub.uni-heidelberg.de/helios/fachinfo/www/kunst/digilit/architektur/Welcome.html

Die Bücherei des Deutschen Gartenbaues e. V. präsentiert eine Zusammenstellung digitalisierter Bibliotheksbestände - darunter auch Zeitschriften - zu den Themenbereichen Dendrologie, Gartenbau, Gartengeschichte, Gartenkunst, Hausvaterbücher, Kräuterbücher, Landschaftsverschönerung, Obstbau, Pflanzenbücher, Pflanzenkataloge, Pomologie und Zitrus.
http://www.historischegaerten.de/Gartenbaubuecherei/digilinks.html

Das European Cultural Heritage Online (ECHO), erstes Großprojekt der EU-Kommission, hat sich zum Ziel gesetzt, in Zusammenarbeit mit einer Reihe von europäischen Instituten Sozial- und Geisteswissenschaften mittels neuester Informationstechnologien zu verknüpfen. Die Themengebiete reichen von der Anthropologie und Archäologie über historische Landkarten, Mechanik, Reiseberichte, Architektur, optische Instrumente, Naturgeschichte und Wissenschaftsgeschichte bis hin zu Raumkonzepten sowie Ausführungen zur Gartenanlage in Pratolino.
http://echo.mpiwg-berlin.mpg.de/home

Die Datenbank zeno.org stellt Quellentexte zur Kunst und Kulturgeschichte sowie weiteren geisteswissenschaftlichen Themenbereichen zur Verfügung.
http://www.zeno.org

Architectura - Architecture, Textes et Images XVIe-XVIIe siècles
A data base of books on architecture manuscripts and prints published in France, written in French or translated into French during the 16th and 17th centuries, it consists of general treatises, treatises on fortifications, collections of models (châteaux, private mansions, houses), books of ornamentation (dormers, fireplaces, fountains, garden follies and pagodas), technical treatises (perspective, carpentry, stereotomy, greenhouses, gardens), treatises on fortifications and military atlases, and accounts of ceremonial entries.
This data base is being developed jointly with Le livre d'architecture program carried out within the Institut National d'Histoire de l'Art.
http://architectura.cesr.univ-tours.fr/

Das Digitalisierungsprojekt Gallica der Französischen Nationalbibliothek stellt eine  Fülle historischer Werke zur französischen und europäischen Geschichte zur Verfügung.
http://gallica.bnf.fr/

Die Seite des Conservatoire numérique des Arts & Métiers (CNUM) enthält eine Reihe von Digitalisaten historischer, zumeist französischer Quellen zur Wissenschafts- und Technikgeschichte, die sich in der Bibliothek des Conservatoire National des Arts et Métiers befinden.
http://cnum.cnam.fr/RUB/frech.html

The Internet Archive ist eine digitale Bibliothek, die neben Internetseiten vor allem kulturhistorische Werke zugänglich macht - darunter auch Publikationen des 19. und frühen 20. Jahrhunderts.
http://www.archive.org/index.php

The Archimedes Project des Max Planck Instituts für Wissenschaftsgeschichte Berlin beschäftigt sich mit der Geschichte der Mechanik und angrenzenden Themengebieten im Zeitraum von der griechischen Antike bis ins frühe 18. Jahrhundert.
http://archimedes2.mpiwg-berlin.mpg.de/archimedes_templates

Das Seminar für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Universität zu Köln stellt eine große Auswahl seines umfangreichen, zum Teil seltenen Bestandes an Literatur vor allem des 17. bis 19. Jahrhunderts zur Verfügung.
http://www.digitalis.uni-koeln.de/digitaletexte.html

Quellentexte

Marie Luise Gothein, History of Garden Art, 1928
Es handelt sich um die digitalisierte, englische Ausgabe von Marie Luise Gotheins Geschichte der Gartenkunst, 1914 zweibändig in Jena erschienen.

Johann Georg Sulzer, Allgemeine Theorie der Schönen Künste, 1771

Johann Heinrich Zedler, Grosses vollständiges Universallexicon aller Wissenschafften und Künste, ab 1731