Virtuelles Kupferstichkabinett

Virtuelles Kupferstichkabinett
Virtuelles Kupferstichkabinett

Die Kernbestände der Graphischen Sammlungen des Herzog Anton Ulrich-Museums in Braunschweig und der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel haben ihren gemeinsamen Ursprung in den Sammlungen der Herzöge von Braunschweig-Wolfenbüttel. Nach der Trennung dieses historisch zusammengehörigen Bestands zwischen dem 18. und dem frühen 20. Jahrhundert sind repräsentative Teile  im Virtuellen Kupferstichkabinett  erstmalig wieder vereint.

Als Ergebnis dieses 2011 abgeschlossenen und durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projekts entstand ein rund 45.000 graphische Blätter umfassender Online-Bestand.

Ausgewählte Bestände

Die Auswahl im Kupferstichkabinett des Herzog Anton Ulrich-Museums reicht von Einblattholzschnitten des 15. Jahrhunderts bis zur deutschen Druckgraphik bis 1800.

Albrecht Dürer, Mariendarstellungen

Gebundene Graphikfolgen und die Betrachtung des Zusammenhangs von Graphik und Buch im europäischen Kontext stand neben Einzelblättern im Auswahlfokus der Sammlungen in der Herzog August Bibliothek. 

Verschiedene Studien des menschlichen Körpers, Stecher unbekannt

Mit der Suche von arthistoricum.net können Sie zu diesem Themenbereich bequem Literaturrecherchen sowie eine Bildrecherche in den Beständen der Bilddatenbank der Deutschen Fotothek durchführen.