Herausgeber: Prof. Dr. Hubertus Kohle

  • Studium der Kunstgeschichte, Philosophie, Romanistik, Geschichte und Urbanistik an den Universitäten Bonn und Florenz
  • 1986: Promotion über "Ut pictura poesis non erit. Denis Diderots Kunstbegriff. Mit einem Exkurs zu J.B.S. Chardin"
  • 1987 - 1992 / 1993 - 1997: Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Hochschulassistent an der Ruhr-Universität Bochum
  • 1992/93: Getty-Stipendiat
  • 1996: Habilitation zu "Adolf Menzels Friedrichbilder. Studie zum Verhältnis von Ästhetik und Politik im Berlin der 1850er Jahre"
  • 1997 - 1999: Hochschuldozent am Kunsthistorischen Institut der Universität zu Köln
  • seit 1999: Professor am Institut für Kunstgeschichte der Universität München

Forschungsschwerpunkte: Kunst und ihre Theorie besonders in Deutschland und Frankreich vom 18. bis zum frühen 20. Jahrhundert / Digitale Kunstgeschichte

 

Ludwig-Maximilians-Universität München
Institut für Kunstgeschichte
Zentnerstraße 31
D-80798 München

Tel.: +49 (0)89 / 2180 5317
Fax : +49 (0)89 / 2180 5316
E-Mail: Hubertus.Kohle@lrz.uni-muenchen.de
http://www.kunstgeschichte.uni-muenchen.de/index.html